Eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund erhöhten Kundenaufkommens. Mehr

Über uns
Delmenhorst im Namen und Herzen
Informationen rund um die StadtWerkegruppe
Mitarbeiter der StadtWerkegruppe stehen im Kreis vor grünem RasenMitarbeiter der StadtWerkegruppe stehen im Kreis vor grünem RasenMitarbeiter der StadtWerkegruppe stehen im Kreis vor grünem Rasen

Über uns

Hinter unseren Leistungsbereichen stehen die Unternehmen der StadtWerkegruppe: ADG, SWD, VVD und BAD. Oftmals war in der Vergangenheit nicht ganz klar, welche verschiedenen Leistungen zu unserer Unternehmensgruppe gehören. Um unseren Kunden eine bessere Orientierung zu bieten, haben wir uns für die Schaffung von Leistungsbereichen entschieden, hinter welchen unsere Einzelunternehmen mit ihren jeweiligen Firmenbezeichnungen zurücktreten.

Sechs Leistungsbereiche setzen sich für die „Wohlfühlqualität“ in Delmenhorst ein:

  • Versorgung,
  • Netznutzung,
  • Entsorgung,
  • Mobilität,
  • Engagement und
  • Freizeit.

LEISTUNGSBEREICH VERSORGUNG

Wir sind an Ihrer Seite: Unsere Kunden können sich auf die zuverlässige Versorgung mit ErdgasWasser und Strom verlassen.

LEISTUNGSBEREICH NETZNUTZUNG

Wir sorgen für Wohlfühlqualität: Als Unternehmensgruppe vor Ort setzen wir uns dafür ein, dass Sie und Ihre Liebsten gut umsorgt sind.

LEISTUNGSBEREICH ENTSORGUNG

Wir halten unsere Stadt sauber: Auf die regelmäßige Abfall- und Abwasserentsorgung können sich alle Delmenhorster verlassen.

LEISTUNGSBEREICH MOBILITÄT

Wir sorgen für ein sicheres Vorankommen: Die regelmäßige Wartung der Ampeln und Straßenbeleuchtung wird durch uns sichergestellt.

Der VVD (Versorgung und Verkehr Delmenhorst) ist als Teil der StadtWerkegruppe zudem der zuständige städtische Fachdienst für den ÖPNV. Wir kümmern uns um sämtliche Belange des Schienenpersonennahverkehrs und des straßengebundenen ÖPNV in Delmenhorst, einschließlich deren Infrastruktur. Dazu gehört die Einrichtung von Haltestellen und die Aufstellung der Wartehallen. Eine Zusammenarbeit mit der Delbus erfolgt u. a. bei der Verbesserung des Stadtbusnetzes. 

Weitere Informationen zum Streckennetz und den Tarifen erhalten Sie bei der Delbus, dem ZVBN und dem VBN.

LEISTUNGSBEREICH ENGAGEMENT

Wir sind für unsere Stadt da: Mit der Unterstützung zahlreicher Projekte, die Menschen zusammenbringen.

LEISTUNGSBEREICH FREIZEIT

Die StadtWerkegruppe Delmenhorst fördert den Nachwuchs: Unsere Schwimmkurse in der GraftTherme machen Kinder zu kleinen Wasserratten.

Delmenhorst im Namen und Herzen

Getreu unserem Unternehmensmotto „Wir kümmern uns drum.“, nehmen wir die Verantwortung für unsere Stadt sehr ernst. Aus diesem Grund haben wir das unabhängige Pestel Institut für Systemforschung beauftragt, die Bedeutung der StadtWerkegruppe für Delmenhorst und die Region genauer zu untersuchen. Unter dem Titel „Unsere Bedeutung für Delmenhorst und die Region“ haben wir die Aussagen der Pestel-Studie zusammengefasst. Machen Sie sich selbst ein Bild davon, welchen Stellenwert wir für Sie haben. Die StadtWerkegruppe wünscht Ihnen viel Spaß beim Entdecken der Broschüre.

 Zur Pestel-Broschüre 

Mitarbeiter der StadtWerkegruppe laufen zusammen auf dem Marktplatz Delmenhorst
Mitarbeiter der StadtWerkegruppe laufen zusammen auf dem Marktplatz Delmenhorst
Mitarbeiter der StadtWerkegruppe laufen zusammen auf dem Marktplatz Delmenhorst
Mitarbeiter der StadtWerkegruppe laufen zusammen auf dem Marktplatz Delmenhorst

Geschäftsbericht

Jedes Jahr veröffentlichen wir einen Geschäftsbericht über das zurückliegende Geschäftsjahr. 

Hier geht's zu unseren Geschäftsberichten

Informationen rund um die StadtWerkegruppe

Mitarbeiter StadtWerkegruppe201520192020
Gesamt309340338

  

Erdgasversorgung201520192020
Leitungsnetz (km)430428428
Hausanschlüsse (Stück)20.23320.44820.222
Eingebaute Zähler (Stück) 27.03227.29927.345
Erdgasabsatz gesamt (MWh)502.542430.107413.097

 

Wasserversorgung201520192020
Leitungsnetz (km)353353354
Hausanschlüsse (Stück)21.25721.44821.499
Eingebaute Zähler (Stück) 23.62524.02124.081
Wasserabsatz (Tsd.m³)3.9974.0404.142

   

Entwässerung201520192020
Kanal Schmutzwasser (km)284285285
Kanal Niederschlagswasser (km) 281282282

 

Alle Angaben ohne Gewähr

Organigramm der StadtWerkegruppe Delmenhorst

Der städtische Eigenbetrieb Versorgung und Verkehr operiert als Holding in einer Reihe städtischer Beteiligungen. Dazu zählen die Stadtwerke Delmenhorst und zu 100% die Parkhaus Delmenhorst GmbH.
An der Abfallwirtschaft Delmenhorst GmbH ist der Versorgung und Verkehr zu 100% beteiligt.
Die Anteile an der Delbus GmbH belaufen sich auf 51%. Die Bäderbetriebsgesellschaft gehört zu 100% zu der Stadtwerke Delmenhorst. 

Neben der Verwaltung der genannten kommunalen Beteiligungen, obliegt dem Versorgung und Verkehr im operativen Geschäft auch die Verantwortung für die Straßenbeleuchtung, Signalanlagen und Wärmeversorgung in Delmenhorst.

Unsere Bereiche, Ihre Ansprechpartner

Hans-Ulrich Salmen
Hans-Ulrich Salmen
Geschäftsführung Stadtwerke Delmenhorst GmbH und Abfallwirtschaft Delmenhorst GmbH
Guido Becker
Guido Becker
Bereichsleitung Zentrale Aufgaben, Geschäftsführung BAD Bäderbetriebsgesellschaft mbH
Dieter Meyer
Dieter Meyer
Bereichsleitung Versorgung & Erzeugung
Jan Speer
Jan Speer
Bereichsleitung Vertrieb & Marketing
Jens Kramer
Jens Kramer
Bereichsleitung Entwässerung
Frank List
Frank List
Bereichsleitung Service
Ralph Bargmann
Ralph Bargmann
Bereichsleitung IT, Organisation & Sicherheit
Wolfgang Kohn
Wolfgang Kohn
Betriebsleitung Abfallwirtschaft Delmenhorst

Die Stadtwerke Delmenhorst können bereits auf eine lange Geschichte zurückblicken. Seit über 100 Jahren versorgen wir die Delmenhorster Bürger nun schon zuverlässig mit Gas und Wasser. Dabei haben sich die einzelnen Aufgabenbereiche der heutigen StadtWerkegruppe Delmenhorst recht unterschiedlich entwickelt. Unser hoher Qualitätsanspruch ist jedoch immer konstant geblieben.

Die Wasserversorgung

1900Beginn der Wasserversorgung in Delmenhorst
1909Fertigstellung und Inbetriebnahme des Wasserwerkes "An den Graften"
1910Fertigstellung und Einweihung des Wasserturms
1963Suche nach einem neuen Wassergewinnungsgelände aufgrund der verstärkten Nachfrage
1968Antrag auf Bewilligung eines Wasserentnahmerechts
1969Bewilligung des Antrages durch den Regierungspräsidenten in Hannover
1971Errichtung eines Reinwasserbehälters im Wasserwerk "An den Graften"
1972Ratsbeschluss über die Errichtung eines neuen, zweiten Wasserwerkes; Bauantrag
1973Baubeginn des neuen Wasserwerkes "Annenheide"
1974Erste Einspeisung vom neuen Wasserwerk in das Versorgungsnetz
1980Bau einer 2.500 m3 großen Reinwasserkammer in Annenheide
1982Bau einer Übergabestation an den OOWV (Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband) für Notfälle
1985 Jubiläum: Seit 75 Jahren besteht die öffentliche Wasserversorgung 
1992Bau von drei neuen Ersatz-Vertikalbrunnen
1996Einstellung der Nachtschicht
1997Vollautomatischer Betrieb beider Wasserwerke
1998Hochwasserkatastrophe: vorübergehende Stilllegung des Wasserwerkes "An den Graften" und Versorgung durch den OOWV
1999Wiederinbetriebnahme des Wasserwerkes "An den Graften"
2001Start der SWD-Kundeninformation "Aktion Dialog"
2004 Seit dem 01.01.2004 ist die Stadtentwässerung der Stadt Delmenhorst in die Stadtwerke Delmenhorst GmbH integriert. 
2005 Erweiterung des Dienstleistungsangebots mit der Bauwassersäule. Ein praktischer Service für Bauherren, die Bauwasser für ihr geplantes Eigenheim benötigen. Die Bauwassersäule löst den bisherigen Bauwasserzähler ab. 
2006 Fertigstellung des Niederschlagswasserpumpwerks Heidkrug. Der Probebetrieb wurde im Juli 2006 aufgenommen. 
2007Vorstellung des neuen Maskottchens "SWiDy" 
2008 Startschuss für die Erweiterung des Wasserwerks "Annenheide" 
2009 Das SWD InfoMobil macht erstmals in verschiedenen Stadtteilen von Delmenhorst halt und berät die Bürger zu verschiedenen Themen rund um die SWD-Gruppe. 
2010 Jubiläum: 100 Jahre Wasserversorgung 
2011Das Wasserwerk "An den Graften" wird am 21.01.11 abgeschaltet und der Wasserturm als Druckgeber geschlossen. Die Trinkwasserversorgung wird von dem jüngeren Wasserwerk "Annenheide" übernommen.    
2015Einweihung einer neuen und modernen Fahrzeughalle im Kanalbereich, die die Arbeiten an und mit den Fahrzeugen effizienter macht und Platz für vier Spülfahrzeuge bietet.

 

Die Gasversorgung

1885Gründung der Delmenhorster Gasanstalt AG
1907Übernahme durch die Stadt/Kommunaler Eigenbetrieb Stadtwerke
1943Ferngasliefervertrag mit der Ferngasversorgung Weser-Ems GmbH; Einrichtung der ersten Gasübernahmestation
1945Einstellung und Wiederaufnahme der Gasversorgung
1964Ferngasliefervertrag mit der Stadtwerke Bremen AG
1969Beschluss über den Fortbestand der Stadtwerke im Rat. Abschluss eines Erdgasliefervertrages mit der Stadtwerke Bremen AG.
1970Umstellung von Ferngas auf Erdgas
1971Inbetriebnahme einer weiteren Gasübernahmestation
1985100-jähriges Jubiläum der Gasversorgung Delmenhorst
1986Inbetriebnahme einer neuen Gasübernahmestation und Stilllegung der Alten von 1943
1995Neuer Erdgasliefervertrag mit der Stadtwerke Bremen AG
1998Einstieg in den Wärmemarkt
2004 Einweihung der ersten Erdgaszapfsäule in Delmenhorst 
2005 Nach nur drei Monaten Bauzeit wird das neue Blockheizkraftwerk auf dem Gelände des Klärwerks eingeweiht. 
2006 Die Erdgaszapfsäule an der Adelheider Straße zählt zu den absatzstärksten Erdgastankstellen in Deutschland. 
2007 Vorstellung des neuen Maskottchens "SWiDy"
2008 Fertigstellung der Biogasanlage
2009 Das SWD InfoMobil macht erstmals in verschiedenen Stadtteilen von Delmenhorst halt und berät die Bürger zu verschiedenen Themen rund um die SWD-Gruppe. 
2010 Jubiläum: 125 Jahre Erdgasversorgung

2015
Überarbeitung des Markenkerns - Aus SWD-Gruppe wird die StadtWerkegruppe Delmenhorst: Die StadtWerkegruppe Delmenhorst mit ihren Leistungsbereichen Versorgung, Entsorgung, Netzbetrieb, Mobilität, Freizeit und Engagement wird geboren. Die Neuausrichtung erfolgt in einer beispielhaften Zusammenarbeit von Mitarbeitern aller Gruppenmitglieder bzw. Leistungsbereichen.

 

 

Die ersten Versuche, Licht in das nächtliche Dunkel der Delmenhorster zu bringen, liegen über 200 Jahre zurück. Die ersten Tranfunzeln und Gaslaternen mögen zwar auf den ersten Blick sehr romantisch wirken, für die Delmenhorster blieb ein nächtlicher Ausflug jedoch mit vielen Risiken behaftet. Anders heute: Mit modernen Entladungslampen und gut ausgeleuchteten Straßen, lassen die Nacht zum Tag werden.

Delmenhorster Straßenbeleuchtung

1793Erster Beschluss des Magistrats zur "Gassenbeleuchtung"
Die Umsetzung des Beschlusses scheiterte an Geldmangel.
1823Erste "Gassenbeleuchtung" in Delmenhorst.
1854Delmenhorst hat jetzt zwölf Laternen zu zwei Scheinen und sechs Laternen zu drei Scheinen. Als Brennstoff diente Tran.
Die Lampen mit drei Scheinen beleuchteten mit dem dritten den Eingang zu einer Nebenstraße. Die Lampen brannten nur in Nächten ohne Mondschein und in den Sommermonaten überhaupt nicht.
1885Die erste Gasleuchte wird in Delmenhorst in Betrieb genommen.
Das Gaswerk gehörte damals noch nicht der Stadt. Es wird vereinbart, dass jede Lampe jährlich 1000 Stunden leuchten soll.
1907Die Stadt übernimmt den Betrieb des Gaswerkes.
Der Gasverbrauch steigt in den Folgejahren rasch an. Ursache ist in erster Linie der Ausbau der Gasbeleuchtung.
1926Delmenhorst verfügt inzwischen über 444 Gaslaternen.
1939Delmenhorst hat mittlerweile 488 Gaslaternen und 128 elektrische Leuchten.
2. WeltkriegIm doppelten Sinne dunkle Zeiten für Delmenhorst: Das Aus für die Straßenbeleuchtung.
1945Die Zerstörungen durch den Krieg und die Mangelwirtschaft der Nachkriegszeit lassen keine Wiederinbetriebnahme der Straßenbeleuchtung zu.
1948Zwölf Gaslaternen sind wieder in Betrieb.
1951Ausbau auf 260 Gaslaternen und 54 elektrische Leuchten.
1958Die ersten drei Ampeln werden in Delmenhorst installiert.
1959Mit 797 Gasleuchten wird der Höchststand erreicht. Gleichzeitig gibt es bereits 828 elektrische Leuchten.
1964Umstellung auf Erdgas.
Das Ein- und Ausschalten der Straßenbeleuchtung erfolgte durch eine kurzfristige Druckanhebung im Netz. Der Erdgasbetrieb erforderte einen ständig gleich bleibenden Netzdruck. Damit war die zentrale Steuerung der Gasbeleuchtung unmöglich geworden.
1968Ratsbeschluss zur vollständigen Umstellung auf elektrische Straßenbeleuchtung.
1970Das letzte Gaslicht in der Schulstraße wird gelöscht.
20007.978 elektrische Leuchten erhellen die Delmenhorster Straßen. Der Stromverbrauch liegt bei ca. 3,5 Mio. kWh jährlich.

Am Anfang stehen fünf Mitarbeiter, zwei Ackerwagen und vier Zugpferde. So nimmt das Abfallentsorgungsunternehmen Hadeler am 29. September 1911 seine Arbeit auf. Das Angebot der freiwilligen Müll- und Fäkalienabfuhr wird von Delmenhorst und seinen Bürgern sofort dankbar angenommen, und bereits im folgenden Jahr werden die ersten Straßenreinigungsverträge mit der Stadt abgeschlossen.

Bis auch die letzten Delmenhorster Bürger Anschluss an die allgemeine Müllabfuhr finden, sollte es allerdings noch bis zum Jahr 1949 dauern. 1956 werden dann erstmals genormte Abfallbehälter eingeführt: Runde, eiserne Tonnen, die immer noch mühsam per Hand getragen und entleert werden müssen. Erst 25 Jahre später, im Laufe des Jahres 1981, werden die alten, unpraktischen Behälter durch moderne Mülltonnen auf Rollen ersetzt, wie wir sie heute kennen. Die neuen Müllgroßbehälter sind sowohl für Bürger als auch für Mitarbeiter wesentlich leichter zu handhaben und ermöglichen von nun an eine deutlich effizientere Müllabfuhr.

Auf dieser Basis entsteht 1999 die ADG Abfallwirtschaft Delmenhorst GmbH, die sich seit 2009
zu 100 % in städtischer Hand befindet.

Der Blick zurück macht deutlich: In den letzten 100 Jahren hat sich eine Menge getan. Aus der körperlich anstrengenden, weitgehend unregulierten Drecksarbeit von damals wurde ein modernes, professionalisiertes Dienstleistungsunternehmen von heute. Wo einmal wenige Pferdefuhrwerke ausreichten, ist heute eine ganze Flotte von Spezialfahrzeugen auf Delmenhorsts Straßen im Einsatz. Spielte der Umweltgedanke anfangs noch kaum eine Rolle, steht er inzwischen im Mittelpunkt unserer Arbeit: Was damals achtlos zusammengeworfen
wurde, wird heute u. a. nach Restmüll, Bioabfall und Wertstoffen getrennt, wo damals verschwendet wurde, wird heute umfassend recycelt.

Seit der Aufstellung des Schmutzwasserkanalisationsentwurfes 1935 hat sich die Abwasserentsorgung in Delmenhorst stetig weiterentwickelt zu einem modernen System. Wir als StadtWerkegruppe kümmern uns darum, dass das Abwasser der Region umweltfreundlich, verlässlich und kompetent gereinigt wird.

Sie interessieren sich für die Geschichte der Delmenhorster Kläranlage?

Mehr erfahren