Eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund erhöhten Kundenaufkommens. Mehr

Trinkwasserabgaben im üblichen Rahmen

Trotz der vergangenen hohen Temperaturen hat es bezüglich der Trinkwasserabgaben im Wasserwerk Annenheide in jüngster Zeit keine nennenswerten Belastungen gegeben. Dies führt die StadtWerkegruppe auf das umsichtige Verhalten der Delmenhorsterinnen und Delmenhorster zurück. „Außerdem spielen uns die Ferien in die Karten“, ergänzt Pressesprecherin Britta Fengler. Da der Sommer noch lange nicht vorbei ist und neue Hitzewellen nicht auszuschließen sind, bittet die StadtWerkegruppe weiterhin um einen möglichst sorgsamen Umgang mit Wasser. Das Bewässern der Rasenflächen und das Befüllen von Pools sollte auf ein absolut notwendiges Maß reduziert werden.  Zu einem sparsamen Verbrauch kann auch beigetragen werden, indem Wasser „aufgefangen“ wird, um damit beispielsweise Blumen zu gießen. Eine weitere Sparmaßnahme ist es, lieber nur kurz und nicht zu heiß zu duschen, was letztlich auch der Einsparung von Gas zugutekommt.