Neuigkeiten

Aktuelles

16.01.20 - Jetzt Tickets für Veranstaltung der ZollhausBoys sichern

Sichern Sie sich jetzt Tickets für die Veranstaltung der ZollhausBoys am 14.02.2020 im Theater Kleines Haus.

Die StadtWerkegruppe engagiert sich in vielen Delmenhorster Projekten – meistens leise. Nun aber fällt das Engagement etwas „lauter“ aus: Es ist gelungen, die weit über die Region hinaus bekannte Gruppe „Die ZollhausBoys“ am 14.02.2020 nach Delmenhorst zu holen.

Die ZollhausBoys sind eine Gruppe von vier jungen syrischen Bremer Neubürgern, die gemeinsam mit dem Schauspieler und Kabarettisten Pago Balke und dem Musiker Gerhard Stengert ein grandioses musikalisch - satirisches Projekt erarbeitet haben.

Mehr Informationen und die Vorverkaufsstellen für die Tickets erhalten Sie hier.


10.01.20 - Sie möchten Ihre Rechnung online erhalten? Gleich über das Kundenportal Versandart umstellen

Wussten Sie schon, dass Sie Ihre Rechnung auch direkt über das Bestandskundenportal abrufen können?

So sparen Sie Papier und tun noch etwas gutes für die Umwelt. 

Gleich Versandart über das Kundenportal umstellen.

Hier geht's zum Bestandskundenportal.


09.01.20 - 3D Rundgang durch das Wasserwerk Annenheide

In unserem neuen 3D-Rundgang erkunden Sie unser Wasserwerk in Annenheide und erleben dieses aus einer völlig neuen 360-Grad-Perspektive.

Mit innovativster Technik ist ein Abbild entstanden, das Ihnen einen spannenden, einzigartigen und dreidimensionalen Eindruck unseres Wasserwerks ermöglicht.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden!

Hier gelangen Sie zum virtuellen Rundgang.


06.01.20 - "Viele schaffen mehr"

Zusammen mit der Volksbank Delmenhorst Schierbrok fördert die StadtWerkegruppe das individuelle Engagement in der Region und für die Region - mit dem so genannten Crowdfunding.

Schauen Sie doch einfach mal auf der Crowdfunding-Plattform vorbei. Hier finden Sie eine Auswahl an sozialen Projekten, die noch dringend auf der Suche nach Unterstützern sind.  

Weitere Informationen unter Delmenhorst.viele-schaffen-mehr.de.

Wenn auch Sie ein Projekt im Kopf haben, das Sie gerne umsetzen möchten, Ihnen aber bislang die finanziellen Mittel fehlen, dann nutzen Sie die gemeinsame Crowdfunding-Plattform der Volksbank Delmenhorst Schierbrok und der StadtWerkegruppe Delmenhorst, und führen Sie Ihre Idee zum Erfolg.


20.12.19 - Spende statt Weihnachtsgeschenke

Seit mehreren Jahren verzichtet die StadtWerkegruppe darauf, Weihnachtspräsente an Kunden zu überreichen. Stattdessen wird eine soziale Einrichtung in Delmenhorst mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro bedacht – in diesem Jahr geht der Betrag an den Tagesaufenthalt für Wohnungslose des Diakonischen Werkes. 

Das Geld fließt in das Projekt „Volle Teller für leere Geldbeutel“ und soll zur Finanzierung einer Küchenkraft dienen. Da die Küchenkraft nicht im Etat des Tagesaufenthaltes inbegriffen ist, ist das Diakonische Werk auf Spenden angewiesen.

Für die StadtWerkegruppe, die sich mit Delmenhorst eng verbunden fühlt, ist es eine Selbstverständlichkeit, sich für die Stadt einzusetzen und sich im karitativen Bereich zu engagieren.


20.12.19 - Friedensstraße ab heute einseitig befahrbar

Die Friedensstraße wird ab heute einseitig für den Verkehr frei gegeben. Die halbseitige Sperrung bleibt bis zur Fertigstellung des nördlichen Gehweges bestehen. Befahrbar ist die Friedensstraße von der Stedinger Straße aus in Richtung Schönemoorer Straße. Die Grundstückseinfahrten sind beidseitig erreichbar. Die Wiederherstellung des Gehweges wurde durch das Starkregenereignis und die damit verbundene Überschwemmung im August erforderlich, da es in Teilbereichen zu Versackungen und Unterspülungen gekommen war.


19.12.19 - Weihnachtsausgabe nah dran - Blättern Sie jetzt durch

Wussten Sie schon, dass der wohl berühmteste Christbaum in New York vor dem Rockefeller Center steht?

Diese Informationen und weitere interessante Tipps können Sie der Weihnachtsausgabe unseres Kundenmagazins nah dran entnehmen.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Kundenmagazin nah dran


18.12.19 - Nachhaltig handeln und als Dankeschön einen Gutschein für eine Rotbuche sichern

Jeder Neukunde, der einen Strom- und/oder Erdgasvertrag bei der StadtWerkegruppe Delmenhorst abschließt, erhält als Dankeschön einen Gutschein für eine Rotbuche gratis dazu. Sichern Sie sich jetzt Ihren Gutschein. Die Aktion läuft bis zum 31. Januar 2020 und gilt ab sofort.

WARUM SIND BÄUME WICHTIG?

Jeder neu gepflanzte Baum hilft das Klima zu schützen, denn Bäume spielen für unser globales Klimasystem eine bedeutende Rolle. Beim Prozess der Photosynthese nehmen sie das Treibhausgas CO2 auf und produzieren gleichzeitig den für uns lebenswichtigen Sauerstoff. Nicht zuletzt geben Bäume zahlreichen Tieren und Pflanzen ein Zuhause, reinigen die Luft von Schadstoffen und prägen das Landschaftsbild von Delmenhorst. Ihre Erhaltung ist deshalb von zentraler Bedeutung!

JETZT MITMACHEN!

Bäume übernehmen eine Vielzahl von Aufgaben für uns. Dennoch werden seit Jahrzehnten so viele Bäume gefällt, dass diese nicht in gleicher Menge nachwachsen. Das wollen wir ändern: Bei Abschluss eines Strom- oder Gasliefervertrages über 24 Monate bis zum 31. Januar 2020 erhalten Sie einen Gutschein für eine Rotbuche von uns gratis dazu.* Denn Buchen nehmen besonders viel CO2 auf.

SO GEHT’S

Trennen Sie einfach den unteren Abschnitt ab und geben Sie ihn bis zum 15. Februar 2020 im ServiceCenter, Lange Straße 1, ab. Der ideale Zeitpunkt zum Pflanzen junger Bäume ist im März und April. Wir werden uns rechtzeitig vorab mit Ihnen in Verbindung setzen und Ihnen mitteilen, wann Ihr Baum (Höhe 1 - 1.25 m) für Sie zur Abholung bereit steht.

Hier geht's zum Gutschein - gleich downloaden und Rotbuche sichern!


16.12.19 - Energiespartipps im Alltag - klimafreundlich leben

Der Winter ist da, somit auch die kühlere Jahreszeit. Wir haben Ihnen 60 Tipps zum Energiesparen zusammengestellt. 

Die Tipps zur Energieeinsparung schont Ihren Geldbeutel und trägt zudem noch einen wichtigen Teil zum Klimaschutz dabei.

Hier geht´s zu den Tipps Energiesparen 


10.12.19 - Ausgezeichnete Energie

Wer mit einem Elektroauto fahren will, der braucht eine Ladestation für zu Hause - eine sogenannte Wallbox.

Der ADAC hat im August 2019 die gängigsten 18 Modelle auf Herz und Nieren geprüft. Auch das Wallbox-Modell der StadtWerkegruppe Delmenhorst nahm am Test teil und hat im Vergleich besonders gut abgeschnitten. Im Ranking kam die Wallbox auf den zweiten Platz. Grundsätzlich empfiehlt der ADAC ein dreiphasiges System mit 11 kW Ladeleistung, mit dem sich generell alle Elektroautos gut aufladen lassen.

Bei Fragen steht Stefan Suhr von der StadtWerkegruppe zur Verfügung.

Telefon-Nr. 04221 1276-2322 / E-Mail:s.suhr@stadtwerkegruppe-del.de


09.12.19 - Die richtige Entsorgung von Feuchttüchern

In Privathaushalten werden Feuchttücher inzwischen überall benutzt. Sie sind einfach zu handhaben, ob bei der täglichen Babyhygiene oder im kosmetischen Bereich, beim Putzen, Desinfizieren oder beim Toilettengang.

Anders als gewöhnliches Toilettenpapier sollen Feuchttücher wasser- und reißfest sein. Die meisten angebotenen Produkte bestehen aus Kunststofffasern (PP, PT, PET), nur wenige aus Viskose.

Die Hersteller weisen, manchmal fälschlich, mit bestimmten Symbolen auf den Feuchttuchverpackungen darauf hin, ob benutzte Tücher in den Haus- bzw. Restmüll entsorgt werden müssen oder auch in die Toilette können.

Leider werden sehr viele benutzte Tücher falsch über die Toilette entsorgt und weggespült.

Gerade die aus Kunststofffasern bestehenden Tücher zersetzen sich nicht im Abwasserkanal.

Die Folgen der unsachgerechten Entsorgung sind Verstopfungen im Kanal und Pumpwerksausfälle.

Im Abwasserkanal bilden die Feuchttücher sogenannte Verzopfungen, die den Betrieb der Pumpen in den Pumpwerken zum Stillstand bringen.

 

Die Pumpen müssen dann ausgebaut und von Hand gereinigt oder sogar aufwendig repariert werden.

Die Aufwandskosten werden über die Abwassergebühr an die Bürger und Bürgerinnen weitergegeben.

Bitte helfen Sie uns und sich!

Entsorgen Sie benutzte Feuchttücher aller Art nur in den Haus- bzw. Restmüll und nicht in die Toilette!

Denken Sie an Ihre Abwassergebühren!

Schonen Sie die Umwelt durch Verzicht auf kunststoffhaltige Produkte!