Neuigkeiten

 

Aktuelles


Sehr geehrte Kunden und Geschäftspartner der StadtWerkegruppe,

hier informieren wir Sie über die Maßnahmen der StadtWerkegruppe Delmenhorst im Rahmen der akuellen Lage (Coronavirus). Unsere Informationen werden regelmäßig für Sie aktualisiert und ergänzt.


18.01.2021 - AUCH IM LOCKDOWN FÜR SIE DA: UNSER DIGITALES SERVICECENTER

Wir sind jederzeit erreichbar: Ganz bequem und unkompliziert: Unser digitales ServiceCenter hat 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche für Sie geöffnet und ist auch über unsere App „sWapp“ erreichbar.

Hier gelangen Sie zum digitalen ServiceCenter

Hier gelangen Sie zur Swapp


11.01.2021 - Eingeschränkte Erreichbarkeit wegen Corona Maßnahmen verlängert
StadtWerkegruppe setzt gesetzliche Vorgaben vom 5. Januar um

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben und des Beschlusses vom 5. Januar 2021 im Rahmen der Corona-Pandemie verlängert die gesamte StadtWerkegruppe ihren Notbetrieb zunächst bis zum 31. Januar. Für diese notwendige Maßnahme bittet die StadtWerkegruppe um Verständnis. Selbstverständlich werden die systemrelevanten Aufgaben wie die Abfuhr von Abfall weiterhin wahrgenommen. Die eingeschränkte Erreichbarkeit betrifft vor allem das ServiceCenter der StadtWerkegruppe. Die Mitarbeiter des ServiceCenters bemühen sich, Anfragen möglichst schnell zu beantworten. Dennoch sind Verzögerungen leider nicht auszuschließen. Wir bitten daher um etwas Geduld, falls eine Anfrage nicht sofort beantwortet wird. Ratsuchende Kunden können sich per Mail unter service@stadtwerkegruppe-del.de an die Mitarbeiter des ServiceCenters wenden. Wer beispielsweise seine Abschläge ändern möchte, kann dies schnell und problemlos online über unsere Internetseite veranlassen. Die Notrufnummer der StadtWerkegruppe (0180 – 12 76 12 76) ist nach wie vor ständig erreichbar.

Die StadtWerkegruppe samt ihrer Mitarbeiter hofft, dass die jetzt veranlassten Maßnahmen greifen und danach ein kleines Stück Normalität wieder zurückkehrt. Dennoch muss damit gerechnet werden, dass weitere Einschränkungen durch den Gesetzgeber folgen könnten. Die StadtWerkegruppe beziehungsweise der unternehmensinterne Krisenstab bewertet täglich die Lage neu, um entsprechend schnell handeln zu können, damit die Aufgaben erfüllt werden und die Mitarbeiter gesund bleiben. Aus diesem Grund ist es zwingend notwendig, die Kontaktbeschränkungen einzuhalten.


07.01.2021 - Weitere Ladesäule bei der GraftTherme

Die StadtWerkegruppe erweitert ihr Angebot bezüglich der Ladesäulen: Seit wenigen Tagen können E-Wagen-Besitzer ihr Fahrzeug auch an der GraftTherme laden. Weitere Lademöglichkeiten der StadtWerkegruppe befinden sich im City-Parkhaus (fünf so genannte Wallboxen) und eine auf dem Parkplatz der Gärtnerei Arkenau. Der Ladevorgang ist kostenpflichtig. Dieser kann mit den gängigen Ladekarten gestartet werden.


23.12.2020 - ServiceCenter eingeschränkt erreichbar

Anlässlich der Corona-bedingten Maßnahmen geht die gesamte StadtWerkegruppe in der Zeit vom 24. Dezember bis 10. Januar in den Notbetrieb. Davon betroffen ist auch das ServiceCenter der StadtWerkegruppe, das in dem genannten Zeitraum eingeschränkt erreichbar ist. Ratsuchende Kunden können sich gerne per Mail unter service@stadtwerkegruppe-del.de an die Mitarbeiter des ServiceCenters wenden. Es werden alle Anfragen beantwortet.
Aufgrund der vielen Eingänge kann es möglicherweise zu Verzögerungen kommen. Daher bitten wir um etwas Geduld und Verständnis. Wer beispielsweise seine Abschläge ändern möchte, kann dies schnell und problemlos online über unsere Internetseite veranlassen. Systemrelevante Bereiche wie die Abfuhr von Abfall und Papier sind von den Einschränkungen derzeit nicht betroffen. Die Notrufnummer der StadtWerkegruppe (0180 – 12 76 12 76) ist nach wie vor ständig erreichbar.


16.12.20 - Abfallannahmestellen: Corona bedingte Verhaltensregeln sind zwingend einzuhalten

Während in anderen Bundesländern die Abfallannahmestellen vom Lockdown betroffen und somit geschlossen sind, bleiben die Annahmestellen der ADG (Burggrafendamm, Lemwerderstraße und Steller Straße) weiterhin geöffnet. Voraussetzung dafür ist allerdings die zwingend gebotene Einhaltung der Verhaltensregeln: Es werden gleichzeitig nur zwei Fahrzeuge auf die Stationen gelassen. Aus den anliefernden Fahrzeugen dürfen maximal zwei Personen aussteigen. Beim Verlassen des Wagens müssen die Kunden einen Nasen-Mundschutz tragen. Die Mitarbeiter auf den Annahmestellen sind ebenfalls verpflichtet, im direkten Kundenkontakt einen Nasen-Mundschutz zu benutzen. Ferner ist die Abstandsregelung von mindestens 1,50 Meter einzuhalten. Die Kunden werden weiterhin gebeten, ihre Materialien möglichst selbstständig zu entsorgen. Die Bezahlung sollte bargeldlos oder durch abgezähltes Geld erfolgen. Die Annahmestellen sind montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr sowie samstags zwischen 9 und 16 Uhr geöffnet.   

Wir danken für das Verständnis und hoffen auf Einhaltung der genannten Regeln, damit die Annahmestationen bis auf Weiteres geöffnet bleiben können.


15.12.20 - StadtWerkegruppe unterstützt Kinderschutzbund

Mit einer Spende in Höhe von 1.500 Euro unterstützt die StadtWerkegruppe in diesem Jahr den Kinderschutzbund Delmenhorst. Der Betrag wird für den 2017 gegründeten Kinderhilfsfond des Kinderschutzbundes eingesetzt und kommt Kindern und Jugendlichen aus Delmenhorst zugute, die aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten der Eltern benachteiligt sind. Das Geld wird überwiegend für Schulmaterial jeder Art, aber auch für Bekleidung oder die Bezuschussung zur Teilnahme, beispielsweise an der VHS-Sommerschule, beantragt.


08.12.20 - 3.000 € für Kinderwunschbaum gespendet

Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 3.000 € beteiligten sich die Aufsichtsräte der StadtWerkegruppe jetzt an der Aktion Kinderwunschbaum. Im Rahmen der gestrigen Übergabe bedankte sich Marco Mennebäck vom Familien-und Servicebüro der Stadt Delmenhorst für den großzügigen Betrag. „Die Idee, diese Aktion zu unterstützen, hatten die Aufsichtsräte schon bei der ersten Corona-Welle“, erläuterte der Vorsitzende des ADG-Aufsichtsrates Heinz Stoffels. Es seien sich alle einig gewesen, fügte er hinzu. „Es ist schön, dass wir 120 Kinder glücklich machen können“, ergänzte Annette Kolley, Aufsichtsratsvorsitzende der BAD.


04.12.20 - Keine Annahme von Gefahrstoffen

In der Zeit vom 7. bis 12. Dezember sowie vom 28. Dezember bis 2. Januar 2021 können auf der Abfallannahmestelle Lemwerderstraße aus betrieblichen Gründen keine Gefahrstoffe, wie beispielsweise Farben, Lacke, Spraydosen, Altöl angenommen werden. Die Entsorgung an den Abfallannahmestellen Steller Straße und Burggrafendamm bleibt während der genannten Zeiten  weiterhin möglich.


01.12.20 - Stellenangebote: Elektriker/Elektroniker (M/W/D)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir einen Elektriker/Elektroniker (M/W/D).

Hier gelangen Sie zum Stellenangebot.