Neuigkeiten

Aktuelles

26.04.19 - "Zusammen Gutes Tun." beim fünften Charity-Golf-Turnier

Delmenhorster Golf-Meisterschaft für guten Zweck / Thomas Schaaf erneut Schirmherr

Kleine Taten und dabei Großes tun – für diejenigen, die kleine Taten vollbringen können und dabei Großes tun, ist es schon ein Jubiläum – wenn auch ein kleines: Die Offene Golfmeisterschaft unter dem Motto „Zusammen Gutes Tun.“ geht nunmehr in die fünfte Runde. Am Sonnabend, 25. Mai, starten die „5. Delmenhorster Golf Open“ beim Golfclub Oldenburger Land e.V. in Hatten-Dingstede.

Wie schon in den vergangenen Jahren ist der Ex-Werder-Spieler, Trainer und heutiger Technischer Direktor bei Werder Bremen, Thomas Schaaf, als Schirmherr und auch als Spieler dabei. Gemeinsam mit den Sponsoren freut er sich erneut auf viele Teilnehmer, damit eine stattliche Summe gespendet werden kann. In diesem Jahr gehen die Golfer zugunsten der Schule an der Karlstraße, dem Förderverein Kinderklinik Delmenhorst e. V. und dem Kinder- und Jugendhospiz Löwenherz an den Start.

Start des Charity-Turniers ist um 12 Uhr. Gespielt wird nach der Spielart 4er Texas Scramble. Wer sich an dieser Wohltätigkeitsveranstaltung aktiv beteiligen möchte, muss eine Platzreife besitzen. Das Startgeld beträgt nach wie vor 65 € inklusive Essen und Getränke. Anmeldungen nimmt Frau Sonja Bolte vom Golfclub Oldenburger Land e.V. unter der Rufnummer 04482 / 82 80 entgegen. Anmeldeschluss ist der 12. Mai.

Da sich das Charity-Turnier großer Beliebtheit erfreut, sind auch wieder die bekannten Sponsoren mit von der Partie: Thomas Niekau von der RDG Gebäudeservice, Werner Hübner und Andreas Dröder von der ERGO Versicherungs-AG sowie Hans-Ulrich Salmen von der StadtWerkegruppe als Hauptsponsoren. Als Co-Sponsoren sind die Sport Praxis Zirwen, die Volksbank Delmenhorst-Schierbrok und Dino Bremen mit im Boot.


26.04.19 - StadtWerkegruppe beim Delmenhorster Autofrühling am Sonntag, 28.04.19

Am kommenden Sonntag lädt die Delmenhorster City zum diesjährigen Autofrühling mit einem verkaufsoffenen Sonntag ein.

Auch die StadtWerkegruppe Delmenhorst sind mit dabei. Sie erreichen uns direkt vor dem Gebäude der Modekette H & M.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


26.04.19 - Abfallannahmestelle Steller Straße erreichbar

Für die Delmenhorster ergeben sich durch den Brand bei der Abfallwirtschaft keine Einschränkungen bezüglich der Abfuhr des Mülls.

Die Abfallannahmestelle an der Steller Straße ist auch nicht betroffen und kann wie gewohnt angefahren werden. Lediglich die Sammlung des Sperrmülls wird verschoben.

Hier gelangen Sie zu den Öffnungszeiten der Abfallannahmestelle und finden weitere wichtige Informationen rund um das Thema. 


25.04.19 - Ermittlungen abgeschlossen: Kein Fremdverschulden

Die polizeilichen Ermittlungen, die gemeinsam mit Sachverständigen auf dem Gelände der ADG durchgeführt worden sind, haben ergeben, dass kein Fremdverschulden vorliegt. Die Ermittler gehen daher davon aus, dass eine Selbstentzündung des gelagerten Sperrmülls zum Brand geführt hat. Weitere Untersuchungen wurden daraufhin eingestellt und das Gebäude freigegeben. Somit kann mit der Sanierung der Halle begonnen werden. Da es sich nicht um einen Totalschaden handelt, wird die nun zu investierende Summe deutlich geringer als die zunächst angenommenen 3 Mio. € ausfallen und bei 500.000 bis 1 Mio. € liegen. Zu verdanken ist dies auch der Delmenhorster Feuerwehr, die unverzüglich vor Ort war und durch ihren schnellen Einsatz einen größeren Schaden verhindern konnte.


23.04.19 - Brand bei der ADG unter Kontrolle

In der Umschlaghalle auf dem Gelände der ADG an der Steller Straße ist es heute Abend zu einem Brand gekommen. Betroffen ist eine Fläche von rund 700 m². Es handelt sich dabei um Sperrmüll, Haushaltsmüll und Papier. Die Feuerwehr ist vor Ort und hat den Brand unter Kontrolle. Aufgrund der herrschenden Windböen ist es zu einer Mischung des aufsteigendes Rauches und der Frischluft gekommen, so dass zu keiner Zeit eine große Gefahr bestanden hat. Dennoch wurden die umliegenden Bewohner vorsorglich dazu aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Diese Vorsichtsmaßnahme besteht immer noch.

Über die Ursache des Brandes können zum derzeitigen Punkt keine Angaben gemacht werden.


18.04.19 - StadtWerkegruppe sieht Digitalisierung als Chance

Online Angebote verbinden externe und interne Nutzer miteinander

Die Digitalisierung ist im privaten Bereich selbstverständlich. Überweisungen, Einkäufe und die Bezahlung des Parktickets sind nur einige wenige Beispiele dafür. Aber nicht nur im privaten Bereich vollzieht sich der technologische Wandel. Auch in Unternehmen führt er zu Veränderungen. Für viele andere Unternehmen ist die Digitalisierung eher mit Risiken verbunden als mit Chancen. Die StadtWerkegruppe Delmenhorst sieht die Digitalisierung als Chance und will sie offensiv nutzen. Ziel ist es, Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten und die Kommunikation mit Kunden auszuweiten und zu optimieren.

Die StadtWerkegruppe steckt mitten drin in der digitalen Transformation, sowohl in den internen Prozessen als auch in den externen Kundenprozessen. Zu den bereits vollzogenen Schritten gehört die Stadtwerke-App „sWapp“, kostenlos erhältlich im App Store und bei Google Play. Veranstaltungen in Delmenhorst sind dort ebenso zu finden wie die Notdienste der Apotheken. Wer sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewegen möchte ist mit „sWapp“ auf dem richtigen Weg. Aber auch bei der Parkplatzsuche ist die App von Vorteil. Sie zeigt Autofahrern sogar, wie hoch die Anzahl der freien Parkplätze im City-Parkhaus ist. Weitere Highlights sind der Abfallkalender, über den sich jeder Nutzer informieren lassen kann, wann „seine“ Tonne an die Straße gestellt werden muss. Ein weiterer Service, der externe und interne Nutzer miteinander verknüpft ist der Störfallmelder. Wer beispielsweise eine Versackung in einer Straße bemerkt oder eine wilde Müllablagerung entdeckt, kann diese über die App der StadtWerkegruppe melden – sogar mit Foto. Kommt diese Meldung bei der StadtWerkegruppe an, heißt es: „Wir kümmern uns drum“. Bereits gestartet ist auch die Präsenz auf „Twitter“. Weitere Plattformen sind in Arbeit.

Neu und kürzlich der Öffentlichkeit vorgestellt ist der 3D-Rundgang durch die GraftTherme. Mit innovativster Technik ist ein virtueller Rundgang aus einer völlig neuen 360-Grad-Perspektive entstanden, der einen spannenden, einzigartigen und dreidimensionalen Besuch  durch die GraftTherme vermittelt.

Kundenfreundlich ist die Möglichkeit, Abschläge online anpassen zu können. Im Kundenportal der StadtWerkegruppe können nach der Registrierung nicht nur Verträge und Rechnungen eingesehen werden, sondern demnächst auch ganz einfach online die Verträge gewechselt werden. Hierbei wird automatisch der für den Kunden günstigste ermittelt!

Auch innerhalb der StadtWerkegruppe schreitet die Digitalisierung voran: Videokonferenzen, die mit überregionalen Geschäftspartnern bereits stattgefunden haben sorgen nicht nur dafür, dass Kosten eingespart werden, sondern auch die Umwelt entlastet wird, da mehrstündige Reisezeiten entfallen.

Zudem werden das „Digitale Lernen“ über Webinare und Online-Unterweisungen in der nahen Zukunft ebenso Bestandteil des Arbeitsalltags sein.

Diese Beispiele belegen, dass sich die StadtWerkegruppe ein modernes Gesicht gibt, digitaler arbeitet und auf dem besten Wege zur StadtWerkegruppe 4.0 ist.


17.04.19 - Teilnahme bei Charity-Turnier jetzt schon sichern

Die 5. Offene Delmenhorster Golfmeisterschaft für einen guten Zweck steht kurz bevor: Am Sonnabend, 25. Mai, 12 Uhr, startet das mittlerweile sehr beliebte Charity-Turnier. Wer sich einen der begrenzten Teilnehmerplätze sichern möchte, meldet sich ab sofort beim Golfplatz Oldenburger-Land in Dingstede unter der Rufnummer 0 44 82 / 82 80 an. Die Teilnehmer müssen Platzreife besitzen. Die Teilnahmegebühr beträgt 65 € (inklusive Getränke und Essen).


17.04.19 - Vom Dreier springen ohne nass zu werden

Vor dem ersten realen Besuch die GraftTherme kennenlernen – das ist ab sofort kein Problem mehr: Mit dem neuen 3D-Rundgang können Interessenten in einer völlig neuen 360-Grad-Perspektive den Sport-, Erlebnis- und Entspannungsbereich virtuell erkunden. Wer mag, kann sogar einen Blick vom Drei-Meter-Turm auf das Sprungbecken wagen – die innovative Technik vermittelt das Gefühl, als würde der Betrachter live da oben stehen. Der virtuelle Gast kann die GraftTherme so kennenlernen, als wäre er vor Ort. Möglich ist dies auf der Internetseite und auf mobilen Endgeräten unter www.grafttherme.de.

Dieser 3D-Rundgang löst den 360-Grad-Panorama-Rundgang durch die GraftTherme ab. Dieser entsprach nicht mehr dem Stand der neuesten Technik und war somit veraltetet. Viele Bereiche der GraftTherme waren dort auch nicht zu finden.


08.04.19 - Trinkwasser-Erlebnispfad wieder geöffnet

Der Trinkwasser-Erlebnispfad auf dem Gelände des Wasserwerkes Annenheide kann ab sofort an jedem Wochenende bis zum Herbst erkundet werden. Radfahrer und andere interessierte Gäste haben dort die Möglichkeit, eine Rast einzulegen und sich ganz nebenbei über den Weg des Trinkwassers zu informieren. Dazu stehen Infotafeln ebenso bereit wie der Erlebnispfad, der zum Ausprobieren einlädt. Das Gelände ist aus Sicherheitsgründen kameraüberwacht.  Mehr Informationen


14.03.19 - Dein Einstieg ins Berufsleben - Wir suchen Dich!

Zum 1. August 2019 suchen wir engagierte, junge Menschen! Wir bieten Dir interessante Ausbildungsberufe mit einer attraktiven Vergütung, viele interne Seminare, Teambildungsfahrten, Prüfungsvorbereitungskurse und eine ständige Azubi-Betreuung. Mehr Informationen


05.03.19 - Spendenkommission unterstützt eine Vielzahl an Projekten

Auch in 2018 hat die Spendenkommission der StadtWerkegruppe Delmenhorst wieder eine Vielzahl an Projekten unterstützt.

So konnte dank der jährlichen Spende von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der StadtWerkegruppe Delmenhorst insgesamt zwölf Vorhaben realisiert werden. Hier ein Auszug der geförderten Projekte.


04.03.19 - Top Lokalversorger und wertvoller Arbeitgeber

"Wir können das" - in den Versorgungsbereichen Gas, Strom und Wasser ist die StadtWerkegruppe top. Dieses überregionale Lob hat die Stadtwerke Delmenhorst GmbH jetzt erneut in Form des Gütesiegels Top Lokalversorger 2019 von dem Label Energieverbraucherportal (www.energieverbraucherportal.de) erhalten. Während bereits im vergangenen Jahr die Bereiche Strom und Gas überzeugen konnten und es jeweils ein Gütesiegel gegeben hat, konnte dieses Jahr auch der Bereich "Wasser" punkten.

Regionales Engagement und absolut verbraucherfreundliche Öffnungszeiten mit 45 Stunden in der Woche im ServiceCenter Lange Straße haben unter anderem zu der Auszeichnung in allen Bereichen beigetragen. Im Bereich Strom überzeugte vor allem das ausschließliche Angebot von Ökostrom. Im Bereich Gas konnte die Stadtwerke GmbH mit ihrem klimaneutralen Angebot punkten. Im Bereich Wasser wurde insbesondere der ökologische Aspekt hervorgehoben: Dazu zählt die Kooperation mit der örtlichen Landwirtschaft ebenso wie der Gewässerschutz.

Die Auszeichnung, auf die die StadtWerkegruppe und ihre Mitarbeiter mit Recht stolz sein können, ist das Ergebnis umfangreichere Untersuchungen in verschiedenen Bereichen: Bewertet wurden Kriterien zum Thema Umwelt, Service und Engagement. Das Gütesiegel dient als Kennzeichen für wichtige Qualitäts- und Servicestandards und lässt den Verbraucher auf einen Blick erkennen, dass die StadtWerkegruppe Delmenhorst für faire Preise steht, sich in der Region engagiert und investiert sowie eine transparente Preis- und Unternehmenspolitik betreibt. Die StadtWerkegruppe hat es nunmehr schwarz auf weiß: Sie ist ein Versorger mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis und der auf Nachhaltigkeit achtet.

Stolz kann die StadtWerkegruppe auf eine weitere Auszeichnung sein: Sie wurde von der WirtschaftsWoche als „Wertvoller Arbeitgeber“ für das Gemeinwohl in der Stadt Delmenhorst ausgezeichnet.

Wie ist es dazu gekommen? Die WirtschaftsWoche wollte wissen, was Arbeitgeber in ihrer Region wertvoll macht und da dies die dort lebenden Menschen am besten beurteilen können, wurde vor diesem Hintergrund ein Marktforschungsinstitut beauftragt, Bewohner von 54 Landkreisen und 17 kreisfreien Städten in der Region Nord zu befragen, wie sie den Wert von insgesamt 1484 regionalen Arbeitgebern für das Gemeinwohl beurteilen.


28.02.19 - StadtWerkegruppe auf Twitter und XING aktiv

Unter dem Motto "Mit unseren Leistungsbereichen Versorgung, Entsorgung, Mobilität, Engagement, Freizeit und viel Herz sorgen wir für Wohlfühlqualität in Delmenhorst" informiert die StadtWerkegruppe Interessierte jetzt auch über Twitter im World Wide Web. Alles rund um Strom, Wasser, Abfall bis hin zu E-Ladesäulen gibt es hier in einer Länge von 280 Zeichen.

Wer immer auf Stand bleiben möchte, der folgt uns auf dem Account www.twitter.com/swgruppe_del.

Jetzt wird losgezwitschert" - Das Team der StadtWerkegruppe freut sich auf viele Interaktionen.

Ebenso finden Sie seit Neuesten die StadtWerkegruppe Delmenhorst auf dem Karriereportal XING. Erfahren Sie hier alles Wissenswertes über unser Engagement bei der Suche nach Fachkräften. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf www.xing.de.


08.02.19 - Wir suchen Sie - unsere Stellenangebote

Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt!

Unter Stellenangebote warten interessante Stellen auf Sie.

Mehr Informationen