Neuigkeiten

 

Aktuelles


14.10.21 - Cramerstraße gesperrt

Die Kreuzung Cramerstraße/Düsternortstraße/Bismarckstraße ist zwischen dem 18. und 27. Oktober für die Weiterfahrt in Richtung Friedrich-Ebert-Allee gesperrt. Anlass ist eine Baumaßnahme der StadtWerkegruppe. Dabei handelt es sich um Arbeiten an einer Schmutzwasseranschlussleitung sowie am Hauptkanal im Bereich zwischen den Hausnummern 67 und 69. Eine Umleitung wird ausgeschildert.


14.10.21 - ZollhausBoys am 18. November im Kleinen Haus

„Geht weiter“ mit den ZollhausBoys
StadtWerkegruppe und Kulturbüro präsentieren das zweite Programm der Bremer Gruppe

Nach dem großen Erfolg der ZollhausBoys im vergangenen Jahr im Kleinen Haus haben sich die Veranstalter, die StadtWerkegruppe und das KulturBüro der Stadt Delmenhorst, entschieden, auch in diesem Jahr die ZollhausBoys an die Delme zu holen.

„Wir sind froh, dass wir trotz Corona wieder eine kulturelle Veranstaltung der ganz besonderen Art anbieten können“, erläutert der Geschäftsführer der StadtWerkegruppe, Hans-Ulrich Salmen.

Die ZollhausBoys haben ihr zweites Programm „Geht weiter“ im Gepäck: Am Donnerstag, 18. November, 20 Uhr, erleben die Besucher im Kleinen Haus eine kurzweilige und abwechslungsreiche Veranstaltung. Und wie schon beim ersten Auftritt wird es eine „lebendige Antwort“ gegen den Rechtspopulismus und ein Baustein zum Erfolg von Integration sein. Die ZollhausBoys berühren mit ihren Geschichten das Publikum.

Für diesen kulturellen Beitrag konnten erneut das Forum gegen Rechts und das Delmenhorster Kreisblatt als Kooperationspartner gewonnen werden.

Für den Besuch der ZollhausBoys gilt die 2-G-Regelung. Die Besucher müssen einen Nachweis über die Corona-Impfung beziehungsweise Genesung bereithalten. Ausgenommen sind Personen unter 18 Jahren und Personen mit nachweislich medizinischer Kontraindikation, die nicht geimpft werden dürfen. Die letztere Personengruppe muss einen Testnachweis mitbringen. Kontaktdaten werden weiterhin erfasst.

Erhältlich sind die Tickets beim KulturBüro der Stadt sowie beim Delmenhorster Kreisblatt.

Weitere Infos gibt es auch im Internet unter www.zollhausboys.de.


08.10.21 - ServiceCenter geschlossen

Aufgrund der Umzugsarbeiten hat das ServiceCenter der StadtWerkegruppe von Mittwoch, 13. bis Sonnabend, 16. Oktober, geschlossen.

Die Mitarbeiter des ServiceCenters sind in dieser Zeit wie gewohnt telefonisch (04221 – 1276 2330), per Mail (service@stadtwerkegruppe-del.de) und über das digitale ServiceCenter der StadtWerkegruppe erreichbar.

Am Montag, 18. Oktober, 12 Uhr, öffnet das ServiceCenter an der Langen Straße 85 seine Türen.

Kommen Sie doch vorbei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Besucher und Kunden können an diesem Tag sowie die ganze Woche an unterschiedlichen Eröffnungsaktionen teilnehmen und sich mit etwas Glück bei einem ServiceCenter-Quiz über tolle Gewinne freuen.


07.10.21 - ServiceCenter StadtWerkegruppe zieht um

Das ServiceCenter der StadtWerkegruppe zieht um, und zwar von der Lange Straße 1 (City-Center) in die Lange Straße 85 (ehemals Volksbank). Wegen der Umzugsarbeiten ist das ServiceCenter von Mittwoch, 13. bis Sonnabend, 16. Oktober, geschlossen. Die Mitarbeiter des ServiceCenters sind in dieser Zeit wie gewohnt telefonisch (04221 – 1276 2330), per Mail (service@stadtwerkegruppe-del.de) und über das digitale ServiceCenter der StadtWerkegruppe erreichbar.

Am Montag, 18. Oktober, 12 Uhr, öffnet das ServiceCenter an der Langen Straße 85 seine Türen. Besucher und Kunden können an diesem Tag sowie die ganze Woche  an unterschiedlichen Eröffnungsaktionen teilnehmen und sich mit etwas Glück bei einem ServiceCenter-Quiz über tolle Gewinne freuen.


03.09.2021 - StadtWerkegruppe führt Abfallbehälter-Identifikationssytem (Ident-System) ein

Die StadtWerkegruppe führt ein so genanntes Ident-System bei der Abfallentsorgung ein. Das heißt, dass die Entleerungen der Restabfall-, Bioabfall- und Papiertonnen elektronisch registriert werden. Das Gewicht oder das Volumen wird nicht gemessen. Es werden auch keinerlei personenbezogene Daten gespeichert oder ermittelt. Es erfolgt lediglich eine Identifizierung der Tonnen, um diese dem jeweiligen Grundstück bzw. der Wohnung zuordnen zu können und um die Anzahl der Tonnen und der Leerungen festzuhalten. Zudem ermöglicht dieses System eine sensorgesteuerte Routenplanung, die zur Optimierung der Routen beitragen wird.

Um mit dem Ident-System arbeiten zu können, müssen die Tonnen entsprechend ausgerüstet werden – und dazu bittet die StadtWerkegruppe die Delmenhorster um Unterstützung: Die Haushalte erhalten ein Schreiben der StadtWerkegruppe, dem vorgedruckte Kennzeichnungsetiketten beigefügt ist. Diese Etiketten müssen auf den Deckel der Restabfall-, Bio- und Papiertonne geklebt werden, damit unsere Mitarbeiter die Behälter entsprechend zuordnen können. Am im Schreiben aufgeführten Ausrüstungstermin sollten die Behälter zwischen 7 und 20 Uhr öffentlich zugänglich und gut sichtbar am Straßenrand stehen – so wie bei jeder Entleerung. Unsere Mitarbeiter rüsten dann die Behälter mit einem Adressetikett auf der linken Seite aus. Die Erfassung der insgesamt rund 80.000 Tonnen erfolgt sukzessive und beginnt in diesem Monat. Ab dem 1. Januar 2022 soll jeder Behälter entsprechend gekennzeichnet sein und die Abfuhr mittels Ident-System erfolgen.

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.