Neuigkeiten

Aktuelles

16.11.18 - Zählerstände werden abgelesen / Mitarbeiter können und müssen sich ausweisen

Ab kommenden Montag, 19. November, werden die Kunden der StadtWerkegruppe aufgesucht, um den Zählerstand abzulesen. Die Ablesung läuft bis zum Sonnabend, 15. Dezember. Die StadtWerkegruppe ist als Netzbetreiber unabhängig vom Energielieferanten zur Ablesung der Messeinrichtungen verpflichtet. Die Ablesung erfolgt montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr und samstags zwischen 9 und 16 Uhr. Die Mitarbeiter können sich ausweisen! Darauf möchten wir auch aus aktuellem Anlass hinweisen, da sich in jüngster Vergangenheit wieder „falsche“ Ableser Zugang zu Wohnungen bzw. Häusern verschafft haben. Außerdem unterbreiten unsere Mitarbeiter keine Angebote anderer Energieunternehmen. Sollten in dem genannten Zeitraum „Ableser“ auftauchen, die sich nicht ausweisen können, sollten diese nicht ins Haus oder in die Wohnung gelassen werden. Hilfreich wäre es auch, wenn die StadtWerkegruppe durch einen Anruf über diese „Ableser“ informiert würde.

Kunden, die in diesem Zeitraum nicht angetroffen werden, finden im Briefkasten einen Ablesehinweis. Darauf sind Kontaktdaten enthalten, an denen die Zählerstände auch online, telefonisch oder per Fax übermittelt werden können. Geschieht dies nicht, erfolgt eine Schätzung. Der tatsächliche abgelesene Stand oder Schätzung bildet die Grundlage für die Hochrechnung zum 31. Dezember 2018.


06.11.18 - Spende für Jugendfeuerwehr Delmenhorst

Über eine Spende in Höhe von über 1.100 € kann sich die Jugendfeuerwehr Delmenhorst freuen. Der Betrag kam beim Tag der offenen Tür auf der Kläranlage der StadtWerkegruppe zusammen – sämtliche Erlöse aus dem Verkauf von Speisen und Getränken zum Selbstkostenpreis sowie Kinderbelustigungen wurden gespendet und sollen nun für gemeinsame Freizeiten der Jugendfeuerwehr genutzt werden. Übergeben wurde der symbolische Scheck von Jens Kramer, Bereichsleiter Entwässerung, und seiner Mitarbeiterin Beatrix Bokern. Als Vertreter der Feuerwehr waren Klaus Fischer, stellvertretender Stadtbrandmeister, sowie Matthias Klein und Stefanie Radecke vor Ort.


29.10.18 - Kundenmagazin "nah dran" - jetzt online durchblättern

Die neueste Ausgabe "nah dran" der StadtWerkegruppe Delmenhorst steht für Sie online bereit. Blättern Sie ganz einfach und bequem durch das Kundenmagazin oder laden Sie sich das Kundenmagazin als PDF herunter. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Hier gelangen Sie zur "nah dran".


26.10.18 - ServiceCenter wird aufgewertet

Das City-ServiceCenter der StadtWerkegruppe an der Langen Straße 1 wird ab Donnerstag, 1. November, die einheitliche Anlaufstelle für alle Privatkunden der StadtWerkegruppe. Das bedeutet: Ratsuchende können künftig das City-ServiceCenter aufsuchen – auch ohne vorherige Terminabsprache. Und dies an sechs Tagen in der Woche: Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie sonnabends zwischen 10 und 15 Uhr.

Ein weiterer Vorteil ergibt sich durch die zentrale Innenstadtlage, so dass auch spontane Anfragen rund um das persönliche Vertragsverhältnis möglich sind. Durch das neue Parkhaus werden zudem künftig ausreichend Parkplätze in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehen.

Das ServiceCenter an der Fischstraße 32-34 wird ab dem 1. November ausschließlich Geschäftskunden auf Terminbasis zur Verfügung stehen. Auch wenn es um Themen wie GasPlus geht, ist das ServiceCenter Fischstraße die richtige Adresse. Ferner befindet sich im ServiceCenter Fischstraße weiterhin das Netzbüro.


13.09.18 - Wir suchen Sie - unsere Stellenangebote

Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt!

Unter Stellenangebote warten interessante Stellen auf Sie.

Mehr Informationen


22.08.18 - Klimaneutral die schönsten Seiten von Delmenhorst erkunden

Möchten Sie mit der StadtWerkegruppe klimaneutral die schönsten Seiten von Delmenhorst erkunden? Dafür steht Ihnen eines von drei E-Bikes bei der eigenen E-Bike Station auf dem Gelände der GraftTherme zur Verfügung. Mehr Informationen


17.08.18 - DAS SWAPPT! - Ganz Delmenhorst in einer App - mit der App der StadtWerkegruppe Delmenhorst

sWapp. Meine App. Meine Stadt.

Alles über unsere Stadt, die StadtWerkegruppe und umzu – jetzt in einer neuentwickelten App.

Gleich kostenlos herunterladen und lossWappen!

Die vielfältigen Funktionen bieten Ihnen einen echten Mehrwert für das Leben in unserem Delmenhorst.

Hier erfahren Sie mehr zu den Funktionen.


16.08.18 - Kombi-Vorteil! DelmeGas 24 sowie DelmeStrom 24

Nutzen Sie den Kombi-Vorteil! Entscheiden Sie sich jetzt für DelmeStrom 24 sowie DelmeGas 24 und freuen Sie sich über Ihr persönliches Dankeschön. Zur Auswahl stehen eine Gutschrift von 1.000 kWh auf Ihren Erdgasverbrauch oder zwei GraftTherme-Tageskarten. Mehr Informationen


15.08.18 - 75 kWh Strom gratis für Neukunden mit dem Hallo-Baby-Bonus

Willkommen auf der Welt!

Die StadtWerkegruppe Delmenhorst gratuliert zum freudigen Ereignis und wünscht Ihnen und Ihrem Nachwuchs einen guten Start ins Leben. Als Willkommensgruß schenken wir der ganzen Familie 75 kWh Gratisstrom und eine kleine Überraschung für Ihr Kind. Mehr Informationen


10.08.18 - Auszubildende der StadtWerkegruppe kraxeln im Kletterwald

Viel Spaß hatten die „alten“ und neuen Auszubildenden der StadtWerkegruppe beim Teamevent im Kletterwald in Kirchhatten. Bei hochsommerlichen Temperaturen wagten sie sich in luftige Höhen, um den anspruchsvollen Parcours zu bewältigen.

Das Teamevent ist Teil der Ausbildungsinitiative der StadtWerkegruppe und soll unter anderem zum Begrüßen der „Neuen“ Azubis, gegenseitigem Kennenlernen und der Integration beitragen und somit das Gemeinschaftsgefühl stärken.


30.07.18 - FILM ZUR ABFALLWIRTSCHAFT DELMENHORST

 

Ein Leistungsbereich der StadtWerkegruppe Delmenhorst ist die „Entsorgung“. Hierzu zählt auch die Abfallwirtschaft Delmenhorst.

Als Teil der StadtWerkegruppe versteht sich die Abfallwirtschaft als zuverlässiger Servicedienstleister für die Bürger und Bürgerinnen der Stadt Delmenhorst.

In einem kurzen Film bekommen Sie einen Einblick in das umfangreiche Portfolio der Abfallwirtschaft und erfahren, wie der Kreislauf des Abfalls funktioniert.

Hier gelangen Sie zum Film.


18.07.18 - Parkhaus: Richtfest nach vier Monaten Bauzeit

Wie überdimensionierte Stelzen ragen die Stahlträger scheinbar in den Himmel hinein. Es sieht schon recht imposant aus – die Rede ist vom neuen Parkhaus. Nachdem die eher „unsichtbaren“ Tiefbauarbeiten abgeschlossen worden waren, ging es recht schnell in die Höhe. Zuerst die Treppenhäuser, die wie bizarre Betonklötze irgendwie fehl am Platz wirkten. Jetzt, wo die Stahlträger hinzukommen, lässt sich schon der Komplex erahnen.

Die Arbeiten kommen gut voran, so dass sich alle Beteiligten freuen, am heutigen Mittwoch das Richtfest begehen zu können. Im März dieses Jahres wurden die Arbeiten für den Neubau aufgenommen. Und nach den jetzigen Planungen wird das ambitionierte Ziel, das Parkhaus während des Weihnachtsgeschäftes zu eröffnen, erreicht werden.

Das neue Parkhaus wird auf zehn Ebenen 440 Parkplätze vorweisen. Die Stellplätze sind den heutigen Bedürfnissen angepasst und breiter als im alten Parkhaus. Ebenerdig sind mobilitätsgerechte Parkplätze vorgesehen. Ebenso Plätze für Fahrräder. Auflademöglichkeiten für Autos und E-Bikes werden ebenfalls vorgerichtet. Die in den beiden Treppenhäusern vorgesehenen Fahrstühle sind selbstverständlich rollstuhlgeeignet.

Ein wesentliches Augenmerk wird auch auf die Helligkeit im Parkhaus gerichtet. Es gibt keine dunklen Ecken mehr, so dass niemand Furcht haben muss. Das neue Parkhaus ist zudem ein so genanntes 24/7-Parkhaus, das heißt, es ist an sieben Tagen rund um die Uhr geöffnet.

Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf rund sechs Millionen €.

Und hier noch ein paar Zahlen: Für die Tiefgründung wurden 209 Bohrpfähle mit einem Durchmesser von 50 und 60 Zentimeter verwendet. Sie haben eine Länge von 7,5 bis 15 Meter. Würde man diese Bohrpfähle wie eine Schlange anordnen, wäre diese länger als zwei Kilometer. Für das Fundament wurden 385 m³ Betonvolumen und 48.000 Kilogramm Bewehrungsstahl verbaut. 633 Tonnen Stahl wurden verarbeitet. Die Fertigbetonelemente (ohne Treppenhäuser) bringen 2.843 Tonnen auf die Waage. Eine Besonderheit stellt zudem der Kran dar, mit dessen Hilfe die Stahlteile montiert werden. In Deutschland gibt es diesen Kran nur viermal.

Das neue Parkhaus ist insgesamt 90 Meter lang, rund 36 Meter breit und 15 Meter hoch.

Das alte Parkhaus ist 1974 gebaut worden und war „in die Jahre“ gekommen. Eine Instandsetzung hat sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht gelohnt, so dass sich die Gesellschafterversammlung für einen Neubau ausgesprochen hat.


04.06.18 - 11.500 € bei der 4. Offenen Delmenhorster Golfmeisterschaft „erspielt"

Die 4. Offenen Golfmeisterschaften am vergangenen Sonnabend begeisterten nicht nur die rund 60 Teilnehmer, sondern auch die Vertreter der Einrichtungen, für die das Charity-Turnier im Hinblick auf das karitative Engagement veranstaltet wurde: Insgesamt 11.500 €, und somit 2.500 € mehr als im Vorjahr, kamen an Spendengeldern zusammen. Mehr Informationen


01.06.18 - Informationsveranstaltung zum wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren in der Graft

Die Stadtwerke Delmenhorst haben am gestrigen Donnerstag, den 31. Mai, in einer öffentlichen Informationsveranstaltung in der Markthalle über das wasserrechtliche Genehmigungsverfahren in der Graft informiert.

Dazu wurde zum künftigen Wasserbedarf für Delmenhorst, dem möglichen Trinkwasserversorgungskonzept und über den zu erwarteten Investitionsaufwand berichtet.

Neben Vertretern der StadtWerkegruppe und der Stadt Delmenhorst waren auch die verfahrensbegleitenden Gutachter und Ing.-Büros anwesend.

Die interessante Veranstaltung wurde von Peter Brieber und Günter Wolters moderiert. Beide gelten als Kommunikationsexperten und haben schon andere Wasserversorger in deren Wasserrechtsverfahren unterstützt.

Weitere Informationen erhalten Sie hier zum Download.


29.03.18 - 67.120 LED-Lämpchen haben die Delmenhorster Innenstadt zum Strahlen gebracht.

E-Bike für Erika Vogt

„Wie hoch ist die Anzahl der LED-Lämpchen der Delmenhorster Winterbeleuchtung?“ – mit dieser Frage hat sich die StadtWerkegruppe an die Delmenhorster gewandt und ein Preisausschreiben ausgelobt. Rund 50 Teilnehmer haben sich Gedanken gemacht und an dem Gewinnspiel mitgemacht. Die Schätzungen beliefen sich bis hin zu über 1.200.000 Lämpchen. Nicht nur geschätzt, sondern mit einem pfiffigen System ausgerechnet hat Günter Vogt die Anzahl und landete bei 70.000. Seine Frau, Erika Vogt, beteiligte sich mit 69.000 Lämpchen an dem Preisausschreiben. Beide waren dicht dran, denn genau 67.120 LED-Lämpchen haben die Delmenhorster Innenstadt zum Strahlen gebracht. Die fast „punktgenaue“ Anzahl brachte Erika Vogt den ersten Preis ein: ein E-Bike. Günter Vogt freute sich über einen Wellness-Arrangement-Gutschein in der GraftTherme. Und der dritte Preis, ein Wassersprudler, ging an Pascal Schmidt, der 72.500 Lämpchen getippt hatte.


20.03.18 - Stadtwerke Delmenhorst zum Top Lokalversorger ausgezeichnet.

Regionales Engagement und absolut verbraucherfreundliche Öffnungszeiten in den beiden ServiceCentern haben das Energieverbraucherportal unter anderem überzeugt: Die Stadtwerke Delmenhorst GmbH ist mit dem Gütesiegel Top Lokalversorger 2018 für den Bereich Strom und Gas ausgezeichnet worden. Im Bereich Strom überzeugte vor allem das ausschließliche Angebot von Ökostrom. Im Bereich Gas erreichte die Stadtwerke Delmenhorst GmbH beim Service, Datenschutz und unter anderem bei Zukunftsthemen fast die Höchstpunktzahl.

Die Auszeichnung, auf die die StadtWerkegruppe und ihre Mitarbeiter mit Recht stolz sein können, ist das Ergebnis umfangreicher Untersuchungen in verschiedenen Bereichen: Bewertet wurden Kriterien zum Thema Umwelt, Service und Engagement. Das Gütesiegel dient als Kennzeichen für wichtige Qualitäts- und Servicestandards und lässt den Verbraucher auf einen Blick erkennen, dass die StadtWerkegruppe Delmenhorst für faire Preise steht, sich in der Region engagiert und investiert sowie eine transparente Preis- und Unternehmenspolitik betreibt. Die StadtWerkegruppe ist ein Versorger mit einem stimmigen Preis-Leistungs-Verhältnis.


22.02.18 - Engagement für Delmenhorst

Die Spendenkommission der StadtWerkegruppe Delmenhorst wählt jedes Jahr verschiedene Delmenhorster Projekte aus, die mit einer Geld- oder Sachspende bedacht werden. Im Jahr 2017 wurden insgesamt neun Projekte unterstützt: Gestartet wurde mit einer Spende für den Kauf eines Kletterturms des Kindergartens „Unterm Regenbogen“. Zudem erhielt der Verein „Die Kette“ – eine Selbsthilfegruppe für psychisch Kranke und deren Angehörige – Kino-, Graft Therme- und Bastelgutscheine. Ferner profitierten die Sprachheilklassen der Mosaikschule von Tombola-Preisen für das gemeinsame Sommerfest mit der Parkschule. Darüber hinaus ging eine Spende an einen unheilbar an Krebs erkrankten Delmenhorster, der finanzielle Hilfe für notwendige Dachdeckerarbeiten an seinem Familienhaus benötigte. Außerdem unterstützte die Spendenkommission die ambulante Hospizarbeit, finanzierte einen Tagesausflug des Albertushofs, sponserte Therapiespiele für den Hildegard-Stift, die Delmenhorster Kinderwunschbaum-Aktion sowie die Weihnachtsaktion der Obdachlosenhilfe.


13.10.17 - Trinkwasserbericht - Delmenhorster Leitungswasser von allerbester Qualität

In einem gestrigen Pressetermin stellten Stadtwerke-Prokurist Dieter Meyer und Gesundheitsamtschef der Stadt, Dr. Helge Schumann, den Trinkwasserbericht vor.

Auf einem mehrseitigen Dokument finden Sie alles Wissenswerte zu dem Lebensmittel Nr. 1: das Delmenhorster Trinkwasser.

Der Trinkwasserbericht gibt Ihnen einen Überblick über die hervorragende Trinkwasserqualität in Delmenhorst und liefert Hintergrundinformationen zur Trinkwassergewinnung sowie zur Überwachung und Bewertung der Qualität.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Durchblättern des Trinkwasserberichtes.