Eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund erhöhten Kundenaufkommens. Mehr

WASSER FÜR DELMENHORST
Wasserhärte
Unser Wasserwerk
Informationen rund um das Thema
Mutter und Kind trinken Wasser aus dem Wasserhahn DelmenhorstMutter und Kind trinken Wasser aus dem Wasserhahn DelmenhorstMutter und Kind trinken Wasser aus dem Wasserhahn Delmenhorst
Versorgung

WASSER FÜR DELMENHORST

Trinkwasser ist eines der bedeutendsten Bestandteile unseres Lebens. Um den Flüssigkeitsbedarf eines Erwachsenen zu decken, sollten täglich rund 2 Liter getrunken werden. Wasser ist demnach überlebenswichtig für uns Menschen. Das Delmenhorster Trinkwasser ist ein hervorragender Durstlöscher: in hoher Qualität, jederzeit verfügbar, kühl und frisch aus der Leitung, in beliebiger Menge und preiswert. Doch nicht nur als Getränk, auch in Küche und Bad kommt unser Trinkwasser zum Einsatz.

An die Qualität des Trinkwassers stellen wir hohe Anforderungen. Um sie ständig zu gewährleisten, untersuchen wir unser Wasser im Jahr über 500-mal anhand von Proben aus unserem Wasserwerk und aus den Netzen auf einwandfreie Hygiene. Darüber hinaus überwachen wir alle chemischen Parameter der Trinkwasserverordnung. Die Grenzwerte, die in der bundesweit gültigen Trinkwasserverordnung festgeschrieben sind, werden im Delmenhorster Trinkwasser weit unterschritten. Außerdem ist es selbstverständlich keimfrei und liegt mit einer Wasserhärte von unter 8,4° im Härtebereich "weich". Das Delmenhorster Trinkwasser hat somit eine bessere Qualität als die ohnehin hohen vorgegebenen Anforderungen und ist so gut, dass es selbst für Babynahrung ohne Abkochen verwendet werden kann.

Tipps für einen bewussten Umgang mit Wasser

Es gibt einige Tipps, die Ihnen helfen können, bewusst mit Ihrem Trinkwasser umzugehen!

  • Regelmäßige Spülungen der Wasserfilter
  • Verwendung des richtigen Materials für die Wasserrohre (kein Materialmix)
  • Grundsätzlich nur DVGW-geprüftes und zugelassenes Material verwenden
  • Achten Sie beim Kauf von Armaturen auf Qualität
  • Trinkwassersprudler sollten in regelmäßigen Abständen gereinigt und der Wasserfilter nach Herstelleranweisung benutzt werden.
  • Lassen Sie das Trinkwasser nach längerer Standzeit erst einmal ablaufen. Das Wasser kann noch als Blumenwasser verwendet werden.
  • Regelmäßige Reinigung der Duschköpfe und der Perlatoren an Wasserhähnen mit Essig.

Wasserhärte

Je nach Herkunft des Wassers, ist der Härtegrad unterschiedlich. Dieser richtet sich nach der Calcium- und Magnesiumkonzentration des Trinkwassers und wird in Millimol Calciumcarbonat je Liter (mmol/l) angegeben. Der bis Mai 2007 angegebene Härtebereich, Grad deutscher Härte (dH), entfällt somit.
Damit Sie beim Kauf Ihrer Waschmaschine oder eines Geschirrspülers die richtige Dosierung für die Wasch- und Reinigungsmittel wählen können, benötigen Sie den Härtebereich in mmol/l. Das Delmenhorster Trinkwasser liegt im Härtebereich weich. Benötigen Sie noch weitere Werte? In unserer Trinkwasseranalyse erfahren Sie alles weitere über die Beschaffenheit, Qualität und Härte des Trinkwassers in Delmenhorst.

Mehr erfahren

Hände werden unter fließendem Wasser aus dem Wasserhahn gewaschen
Hände werden unter fließendem Wasser aus dem Wasserhahn gewaschen
Hände werden unter fließendem Wasser aus dem Wasserhahn gewaschen
Hände werden unter fließendem Wasser aus dem Wasserhahn gewaschen

Preise

Allgemeine Preisregelung für die Versorgung mit Wasser der Stadtwerke Delmenhorst GmbH (gültig seit dem 01.04.2021)

Mengenpreis in Euronettobrutto

je m3

1,61 €1,72 €
Grundpreis in Euronettobrutto

pro Jahr/pro Wasserzähler

12,00 €12,84 €

Bruttopreise inkl. Umsatzsteuer von derzeit 7 %.
Es gelten die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) und unsere Ergänzenden Bestimmungen zur AVBWasserV.

Katze trinkt aus dem fließenden WasserhahnKatze trinkt aus dem fließenden WasserhahnKatze trinkt aus dem fließenden Wasserhahn
Versorgung

Unser Wasserwerk

Zur Deckung des Trinkwasserbedarfs betreibt die StadtWerkegruppe Delmenhorst das Wasserwerk im Ortsteil Annenheide. Das Wasserwerk Annenheide wurde 1974 in Betrieb genommen und im Zuge von Erweiterungsmaßnahmen im Jahr 2009 und 2010 auf den neuesten Stand der Technik gebracht.
Mit unserem Trinkwasser-Erlebnispfad auf dem Gelände des Wasserwerks erfahren Kinder, Jugendliche und alle Interessierten spielerisch, wie Natur und Technik zusammenwirken, um unsere Lebensgrundlage zu sichern: sauberes Trinkwasser!

Mehr erfahren

das Wasserwerk in Delmenhorst
das Wasserwerk in Delmenhorst
das Wasserwerk in Delmenhorst
das Wasserwerk in Delmenhorst

Informationen rund um das Thema

Sie bauen gerade Ihr Traumhaus und benötigen während der Bauphase einen Wasseranschluss? Alle Infos zur Bauwassersäule finden Sie hier.

Planen Sie ein neues Eigenheim? Informationen rund um Hausanschlüsse erhalten Sie hier

Die Stadtwerke Delmenhorst GmbH hat gemäß § 8 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz – WHG) bei der Stadt Delmenhorst die Erteilung einer Bewilligung zur Entnahme von Grundwasser für das Gewinnungsgebiet „An den Graften“ in einer Menge von insgesamt bis zu 2.400.000 m³/Jahr zur Aufbereitung, Fortleitung und Verwendung als Trink- und Brauchwasser im gesamten Versorgungsgebiet der Stadtwerke Delmenhorst GmbH beantragt. Das Grundwasser soll dabei von sechs Brunnen gefördert werden. Der eingereichte Antrag beinhaltet die Beschreibung des Vorhabens als solches sowie gemäß § 6 Abs. 3 UVPG die entscheidungserheblichen Unterlagen über die Umweltauswirkungen. Die Unterlagen können hier eingesehen werden: Wasserrechtsantrag

 

Die StadtWerkegruppe Delmenhorst arbeitet im Wasserschutzgebiet Annenheide seit über 20 Jahren mit Landwirten für den vorsorgenden Grundwasserschutz zusammen. Grundlage ist ein gemeinsam getragenes Schutz- und Beratungskonzept.

Zentrale Maßnahmen im Schutz- und Beratungskonzept sind die Wasserschutzberatung (z. B. Düngeplanung für die landwirtschaftlichen Betriebe) und die Umsetzung von freiwilligen Vereinbarungen sowie die Kontrolle des Erfolges der angewandten Maßnahmen. Im Jahr 2020 hat die StadtWerkegruppe Delmenhorst ein Vergabeverfahren für die Leistungen der Wasserschutzberatung im Wasserschutzgebiet Annenheide für die Jahre 2021 bis 2025 durchgeführt. Dazu sind mehrere Anbieter von Leistungen der Wasserschutzberatung zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert worden. Aus diesem Vergabeverfahren ist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen als Gewinner hervorgegangen. Die Finanzierung der Wasserschutzberatung erfolgt je zur Hälfte durch das Land Niedersachsen und durch die Europäische Union.

Trinkwasser wird bei der StadtWerkegruppe Delmenhorst aus dem Grundwasser gewonnen. So werden rund 80.000 Einwohner mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser versorgt. Die Qualität des Trinkwassers wird regelmäßig überwacht.

Das Grundwasser wird hauptsächlich aus winterlichen Niederschlägen gespeist. Die Qualität des Grundwassers kann aber durch Stoffe aus der Düngung und des Pflanzenschutzes der landwirtschaftlichen Flächen beeinträchtigt werden.

Die Gewährleistung von möglichst geringen Überschüssen an Nährstoffen und Pestiziden auf den Flächen im Trinkwassergewinnungsgebiet kann durch eine partnerschaftliche und kooperative Zusammenarbeit mit allen Beteiligten erreicht werden. Aus diesem Grund betreibt die StadtWerkegruppe Delmenhorst zusammen mit den Landwirten aus dem Einzugsbereich der Brunnen (Wasserschutzgebiet Annenheide) eine Trinkwasserschutzkooperation. Diese Trinkwasserschutzkooperation kümmert sich mithilfe der Wasserschutzberatung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen um die gute Qualität des Trinkwassers, damit diese auch für die nächste Generation gesichert ist. Durch das Angebot von freiwilligen Vereinbarungen, die über die gesetzlichen Anforderungen für die Landbewirtschaftung hinausgehen, werden die Landwirte  für wirtschaftliche Nachteile bzw. Mehraufwendungen, welche aus der wasserschutzorientierten Bewirtschaftung entstehen, entschädigt.

Grundwasserschutzmaßnahmen und Beratungsleistungen werden aus der Wasserentnahmegebühr des Landes Niedersachsen bezuschusst. Die Gewässerschutzberatung wird aus EU-Mitteln kofinanziert, dem sogenannten ELER - Programm (Europäischer Landwirtschaftsfond zur Entwicklung des ländlichen Raums) (Link: http://www.ml.niedersachsen.de/themen/entwicklung_laendlichen_raums/eufoerderprogramme_zur_entwicklung_im_laendlichen_raum/eu-foerderung-in-niedersachsen-147111.html).

Neben den finanziellen Zuwendungen für den vorsorgenden Trinkwasserschutz aus der Wasserentnahmegebühr und der Kofinanzierung aus EU-Mitteln leistet die StadtWerkegruppe Delmenhorst seit 2016 aus nicht unerheblichen Eigenmitteln einen weiteren Beitrag zum vorsorgenden Trinkwasserschutz. So erhalten zum Beispiel Landwirte für das Einhalten von strengen Vorgaben bei der Bewirtschaftung ihrer Flächen in Brunnennähe eine Entschädigung direkt von der StadtWerkegruppe. Daneben engagiert sich die StadtWerkegruppe Delmenhorst durch die Anschaffung von eigener Technik (Maishacke und Striegel) an der aktiven Reduktion von eingesetzten chemischen Pflanzenschutzmitteln im Maisanbau. Interessierte Landwirte aus dem Wasserschutzgebiet Annenheide haben die Möglichkeit die entsprechende Technik, inkl. der fachmännischen Durchführung, durch einen visierten landwirtschaftlichen Lohnbetrieb auf Kosten der StadtWerkegruppe durchführen zu lassen.

Abwasserentsorgung

Wir als StadtWerkegruppe kümmern uns neben der Versorgung mit Trinkwasser auch um die Entsorgung von Schmutz- und Niederschlagswasser in Delmenhorst.

Mehr erfahren

Mitarbeiterin der Kläranlage steht auf einem Steg über dem Klärbecken
Mitarbeiterin der Kläranlage steht auf einem Steg über dem Klärbecken
Mitarbeiterin der Kläranlage steht auf einem Steg über dem Klärbecken
Mitarbeiterin der Kläranlage steht auf einem Steg über dem Klärbecken