Eingeschränkte Erreichbarkeit aufgrund erhöhten Kundenaufkommens. Mehr

Abwasserentsorgung in Delmenhorst
Informationen rund um das Thema
Rohr verstopft?
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Entsorgung

Abwasserentsorgung in Delmenhorst

Als Abwasser bezeichnet man sowohl das Schmutzwasser, das in Privathaushalten sowie in Gewerbe- und Industriebetrieben durch den Gebrauch von Wasser entsteht, als auch das Niederschlagswasser, das als Niederschlag auf öffentlichen und privaten befestigten Flächen anfällt. Die StadtWerkegruppe kümmert sich um die Entsorgung von Schmutz- als auch Niederschlagswasser in Delmenhorst.

Der Weg des Schmutzwassers
Das Schmutzwasser wird über ca. 286 km Freigefällekanal, 35 Pumpwerke und ca. 48 km Druckrohrleitungen zur Delmenhorster Kläranlage Am Donneresch geleitet, wo es mechanisch und biologisch gereinigt wird. Anschließend wird das vollständig gereinigte Abwasser bei Hasenbühren in die Weser eingeleitet und so dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt. Allerdings wird auf der Delmenhorster Kläranlage nicht nur das Delmenhorster Schmutzwasser gereinigt. Nur ca. 74% der Gesamtmenge kommen aus dem Delmenhorster Stadtgebiet, ca. 21% aus der Gemeinde Ganderkesee und ca. 5% aus der Samtgemeinde Harpstedt.

Der Weg des Niederschlagswassers
Das Niederschlagswasser, was auf den befestigten Flächen anfällt, wird über das Niederschlagswasserkanalnetz, was aus ca. 283 km Freigefällekanal, 22 Pumpwerken, 2 km Druckrohrleitungen, 18 Stauraumkanälen, 21 Regenrückhaltebecken und 3 Regenwasserklärbecken besteht, kontrolliert den so genannten Vorflutern (wie z.B. die Delme, die Welse, die Annenriede, den Hoyersgraben etc.) zugeleitet.

Viel zu klären - 24 Stunden am Tag
Um die Ableitung und Reinigung des Schmutzwassers sowie die Ableitung des Niederschlagswassers jederzeit zu gewährleisten, arbeiten die Mitarbeiter aus dem Bereich Entwässerung der StadtWerkegruppe rund um die Uhr. Denn: Außerhalb der normalen Dienstzeiten wird über einen Bereitschaftsdienst die Beseitigung von etwaigen Störungen in den Abwasserkanälen und den Abwasseranlagen jederzeit garantiert.

Unser Tipp
Einen Eindruck, welchen Weg das Schmutzwasser in Delmenhorst vom Verbraucher über das Kanalnetz und die Kläranlage bis zur Einleitung in die Weser nimmt, erhalten Sie in unserem kurzen Film „Der Weg des Wassers“. 

Abwassergebühren

(ab 1.1.2023)

  • Schmutzwasserkanalgebühren: 3,01 Euro pro m3
  • Niederschlagswasserkanalgebühren: 0,68 Euro pro m2
  • Entsorgung aus abflusslosen Sammelgruben: 39,05 Euro pro m3
  • Fäkalschlamm aus Kleinkläranlagen 70,60 Euro pro m3

Auf diese Gebühren wird keine Umsatzsteuer erhoben. Alle Angaben ohne Gewähr!

Gebühren sind von dem Eigentümer zu zahlen.

Abwassergebühren

(ab 1.1.2022)

  • Schmutzwasserkanalgebühren: 2,43 Euro pro m3
  • Niederschlagswasserkanalgebühren: 0,58 Euro pro m2
  • Entsorgung aus abflusslosen Sammelgruben: 36,74 Euro pro m3
  • Fäkalschlamm aus Kleinkläranlagen 60,22 Euro pro m3

Auf diese Gebühren wird keine Umsatzsteuer erhoben. Alle Angaben ohne Gewähr!

Gebühren sind von dem Eigentümer zu zahlen.

Informationen rund um das Thema

Ob am Wochenende oder an einem Feiertag: Wenn Ihr Abfluss plötzlich verstopft, ist schnelle Hilfe gefragt. Die Kanalunterhaltung der StadtWerkegruppe beseitigen den Schaden kompetent und kostengünstig. Ein Anruf genügt und wir rücken mit unserem modernen Spülfahrzeug an, um Ihren Kanal in einem umweltfreundlichen Verfahren zu reinigen. Über unsere Servicehotline sind wir Tag und Nacht für Sie erreichbar und in ca. einer halben Stunde zur Stelle, wenn Sie unsere Hilfe benötigen. Neben der Reinigung und Wartung des Delmenhorster Kanalnetzes bieten wir Ihnen noch viele weitere Leistungen, wie z.B.:

  • Beseitigung von Kanalverstopfungen (außerhalb von Gebäuden) 
  • Kanalreinigungen außerhalb von Gebäuden (Schmutzwasser und Regenwasser)
  • Reinigungen von Sand- und Fettabscheidern

Sie wohnen in Ganderkesee und möchten unseren Service gerne in Anspruch nehmen? Kein Problem. Unser Angebot richtet sich natürlich auch an alle Interessenten aus dem Delmenhorster Umland.


Schnelle Hilfe garantiert: Unser 24h-Service
24h-Servicenummer: 0180 1276 - 12 76 
aus dem Festnetz 3,9 Cent/Min oder Mobilfunknetz max. 42 Cent/Min

Hier finden Sie alle Infos rund um unsere Kläranlage.

Hier finden Sie alle Infos zum Generalentwässerungsplan.

Ist Ihr Gebäude ausreichend gegen Rückstau aus dem Abwassernetz geschützt? Wir möchten Sie mit ihrem Know-How unterstützen. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin mit uns.

Mehr Informationen

Wer schon einmal mit Verstopfungen in Abwasserrohren sowie Abwasser in Kellerräumen zu tun hatte, weiß Übergabeschächte sicher zu schätzen. Bei Verstopfung kann über ihn zum Beispiel eine Spüldüse eingesetzt werden und auch Schäden an Grundleitungen lassen sich über den Schacht beheben. Es liegt in der Verantwortung des Grundstückseigentümers, dass der Übergabeschacht in einem einwandfreien und betriebsfähigen Zustand ist. Sie haben Fragen rund um das Thema Revisionsschächte oder möchten einen Termin vereinbaren? Wir sind gerne persönlich für Sie da.

Mehr Informationen

Mithilfe des öffentlichen Kanalnetzes werden das Abwasser und Regenwasser abgeleitet. Die Kanalisationen und Kläranlagen können durch Stoffe beschädigt werden, die

  • zu Verstopfungen und Ablagerungen in der Kanalisation führen,
  • giftige oder explosionsfähige Dämpfe oder Gase bilden,
  • Rohrleitungen und Dichtungen angreifen,
  • den Abwasserreinigungsprozess behindern und
  • das in den Abwasseranlagen tätige Personal gefährden.

Mehr Informationen

Um Ablagerungen in unseren Kanalleitungen zu beseitigen und Verstopfungen zu vermeiden, müssen diese von Zeit zu Zeit durchgespült und gereinigt werden. Um die Leitungen sauber zu bekommen, wird mit hohem Wasserdruck gearbeitet. Dabei kann es vorkommen, dass in angrenzenden Häusern Störungen in den sanitären Anlagen auftreten, z. B. dass das Schmutzwasser aus der Toilette gedrückt wird. In diesem Fall werden Sie sich natürlich ärgern. Bevor Sie jedoch die Schuld bei unserer Arbeit suchen, bitten wir Sie, folgende Information zu lesen, damit Sie derartige Störungen richtig zuordnen können.

Was passiert bei der Hochdruck-Kanalreinigung?
Bei der HD-Kanalreinigung wird ein Schlauch in die Kanalisation eingeführt. Dieser Schlauch wird durch Wasserdruck, welcher aus einer Reinigungsdüse austritt, im Kanal vorangetrieben. Am anderen Schacht angekommen, wird der Schlauch gegen die Fließrichtung zurückgezogen. Im Kanal befindliche Ablagerungen werden dadurch mitgespült und anschließend am nächsten Schacht abgesaugt. Bei diesem Vorgang wird im Bereich vor der Düse ein Unterdruck und hinter der Düse ein Überdruck erzeugt. Dieser Druck wird durch die zuströmende / entweichende Luft der Hauptschächte zum größten Teil ausgeglichen und drückt ebenfalls in bzw. saugt aus den angeschlossenen Hausanschlussleitungen. Sind die sanitären Anlagen fachgerecht ausgeführt und in einem ordnungsgemäßen Zustand, wird hier der Druckausgleich durch die belüftete Schachtabdeckung und durch die Entlüftung des Fallrohres bis über das Dach gewährleistet.

Soweit der Normalfall. Durch verschiedene Ursachen können nun unterschiedliche Ereignisse durch die Kanalspülung ausgelöst werden:

Durch den Geruchsverschluss der Toilette / Dusche etc. war ein beunruhigendes Blubbern zu hören
In diesem Fall brauchen Sie sich nicht weiter zu sorgen. Im Gegenteil, Sie können sicher sein, dass Ihre Hausleitung frei von Verstopfungen ist und sich in einem ordnungsgemäßen Zustand befindet.

Wasser ist aus dem Geruchsverschluss ausgetreten
Das lässt darauf schließen, dass sich Ihre Lüftungsleitung (Dachentlüftung) und / oder Ihr Revisionsschacht in einem nicht ordnungsgemäßen Zustand befindet. Überprüfen Sie bitte zunächst Ihre Anlage. Holen Sie sich ggf. Rat bei Ihrem Installateur. Überprüfen Sie bitte ebenfalls, ob Ihr Revisionsschacht über eine belüftete Abdeckung verfügt. Diese erkennen Sie an den kranzförmig angeordneten Öffnungen in der Schachtabdeckung. Der Revisionsschacht muss frei und nicht unter Flur (z. B. unter dem Rasen oder Pflaster) liegen und darf auch nicht mit Folien oder ähnlichen verschlossen sein. Ist Ihr Schacht in Ordnung, vergewissern Sie sich, dass auch alle Ihre Sanitäranlagen über eine Entlüftung verfügen. Insbesondere, wenn das Ereignis nur an einer Stelle (z. B. häufig der Anschluss in der Gästetoilette) aufgetreten ist. Bei nachträglich angeschlossenen Sanitäranlagen fehlt oftmals die Lüftungsleitung.

Nach der Kanalspülung macht sich ein übler Geruch bemerkbar
In diesem Fall konnte der Unterdruck nicht ausgeglichen werden. Dabei wurde das Wasser des Geruchsverschlusses ganz oder teilweise herausgesaugt. Dadurch kann nun die Kanalatmosphäre ungehindert in Ihre Räume einströmen. Lassen Sie einfach wieder Wasser in die Becken laufen bzw. drücken Sie die Spülung der Toiletten. Dadurch wird der jeweilige Geruchsverschluss wieder mit Wasser befüllt und somit geschlossen. Es kann dann keine weitere Kanalluft in den Raum eintreten. Auch hier gilt die Ursachenbeschreibung wie im vorhergehenden Fall.

Aus der Toilette ist Wasser mit Fäkalien ausgetreten
In diesem Fall hat in Ihrem Sanitärsystem bereits vor der Spülung eine schwere Störung vorgelegen. In einem ordnungsgemäß funktionierenden Entwässerungssystem werden durch die Toilettenspülung die Fäkalien direkt durch die Fall- bzw. Grundleitung in das Hauptkanalsystem gespült. D. h. in den häuslichen Entwässerungsleitungen dürfen sich keine Fäkalien befinden. Sollten dennoch Fäkalien aus Ihrer Toilette in das Badezimmer gedrückt worden sein, so müssen sich diese in Ihrem System bereits angesammelt haben, was auf eine Verstopfung schließen lässt. Überlegen Sie in diesem Falle, ob Sie nicht bereits vorher bemerkt haben, dass das Wasser nicht mehr ganz so leicht abgeflossen oder ein Gluckern in Ihren Leitungen zu hören gewesen ist. Eine Verstopfung bedeutet nicht zwingend, dass das Wasser nicht (wenn auch langsamer) abließen kann. Es kann sein, dass sich die „Feststoffe“ an einem Hindernis zurückstauen, das Wasser selbst aber durch den verbliebenen Abflussquerschnitt abläuft. Durch die Ablagerungen verringert sich der Querschnitt der Entlüftung naturgemäß ebenfalls, so dass durch die Spülung des Hauptkanals die Fäkalien durch den Druck herausgedrückt werden.

Kann es sein, dass der Spülschlauch fälschlich in mein Haussystem gelaufen ist?
Nein, das ist äußerst unwahrscheinlich. Aber angenommen es wäre tatsächlich der Fall gewesen, dann wäre lediglich aus Ihren Geruchsverschlüssen das Wasser herausgesagt worden, denn vor der Düse entsteht, wie o. a., ein Unterdruck. Es kann nicht herausgedrückt worden sein.

Können die Fäkalien aus dem Hauptkanal in meine Leitung hineingedrückt worden sein?
Nein, das ist nicht möglich. Der Füllgrad von Hauptkanälen ist meist sehr gering, d. h. die Menge, welche nötig wäre Ihr Haussystem zu fluten, ist gar nicht vorhanden. Abgesehen davon, besteht das Abwasser in der Kanalisation hauptsächlich aus Wasser. Fäkalien sind entgegen der allgemeinen Vorstellung nur der geringste Anteil am Abwasser.

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Beschreibungen einen Anhaltspunkt zur Fehlersuche gegeben zu haben. In den Satzungen der Stadt Delmenhorst ist es übrigens vorgeschrieben, dass die Revisionsschächte jederzeit frei zugänglich sind. Bitte sorgen Sie vor allem dafür, dass Ihr Revisionsschacht sichtbar und nicht verdeckt unter dem Erdreich oder unter dem Pflaster liegt.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne an unsere Mitarbeiter der Grundstücksentwässerung wenden. Sie erreichen sie unter 04221 / 1276 - 2441 bis -2444.

Rohr verstopft?

Wir bieten Hilfe da, wo sie gebraucht wird, und helfen Ihnen dabei, Schmutz- und Niederschlagswasserleitungen zu orten, zu reinigen und zu inspizieren.

Wir stellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot zusammen. Melden Sie sich einfach telefonisch unter 04221 1276 - 24 15 oder per E-Mail an l.streb(at)stadtwerkegruppe-del.de bei uns.

Mehr Informationen

Mitarbeiter mit Inspektionskamera auf der Straße, im Hintergrund das Kanalreinigungsfahrzeug
Mitarbeiter mit Inspektionskamera auf der Straße, im Hintergrund das Kanalreinigungsfahrzeug
Mitarbeiter mit Inspektionskamera auf der Straße, im Hintergrund das Kanalreinigungsfahrzeug
Mitarbeiter mit Inspektionskamera auf der Straße, im Hintergrund das Kanalreinigungsfahrzeug

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Luca Streb
Luca Streb
Kanalbetrieb
Fischstraße 32-34
27749 Delmenhorst