Abwasserentsorgung

Die Abwasserbeseitigung in Delmenhorst

Neben der Gas- und Wasserversorgung und der Abfallentsorgung kümmert sich die StadtWerkegruppe auch um die Abwasserentsorgung in Delmenhorst.

Als Abwasser bezeichnet man sowohl das Schmutzwasser, das in Privathaushalten sowie in Gewerbe- und Industriebetrieben durch den Gebrauch von Wasser entsteht, als auch das Niederschlagswasser, das als Niederschlag auf öffentlichen und privaten befestigten Flächen anfällt.

Das Schmutzwasser wird über ca. 284 km Freigefällekanal, 36 Pumpwerke und ca. 42 km Druckrohrleitungen zur Delmenhorster Kläranlage Am Donneresch geleitet, wo es mechanisch und biologisch gereinigt wird. Anschließend wird das vollständig gereinigte Abwasser bei Hasenbühren in die Weser eingeleitet und so dem natürlichen Wasserkreislauf wieder zugeführt. Allerdings wird auf der Delmenhorster Kläranlage nicht nur das Delmenhorster Schmutzwasser gereinigt. Nur ca. 74% der Gesamtmenge kommen aus dem Delmenhorster Stadtgebiet, ca. 21% aus der Gemeinde Ganderkesee und ca. 5% aus der Samtgemeinde Harpstedt.

Das Niederschlagswasser, was auf den befestigten Flächen anfällt, wird über das Niederschlagswasserkanalnetz, was aus ca. 281 km Freigefällekanal, 21 Pumpwerke, 2 km Druckrohrleitungen, 14 Stauraumkanälen und 20 Regenrückrückhaltebecken besteht, kontrolliert den so genannten Vorflutern (wie z.B. die Delme, die Welse, die Annenriede, den Hoyersgraben etc.) zugeleitet.

Um die Ableitung und Reinigung des Schmutzwassers sowie die Ableitung des Niederschlagswassers jederzeit zu gewährleisten, arbeiten die Mitarbeiter aus dem Bereich der Entwässerung rund um die Uhr. Denn: Außerhalb der normalen Dienstzeiten wird über einen Bereitschaftsdienst die Beseitigung von etwaigen Störungen in den Abwasserkanälen und den Abwasseranlagen jederzeit garantiert.

Unser Tipp: Einen Eindruck, welchen Weg das Schmutzwasser in Delmenhorst vom Verbraucher über das Kanalnetz und die Kläranlage bis zur Einleitung in die Weser nimmt, erhalten Sie in unserem kurzen Film „Der Weg des Wassers“. 

Abwassergebühren (gültig seit dem 01.01.17)

Schmutzwasserkanalgebühren2,93 Europro m3
Niederschlagswasserkanalgebühren0,58 Europro m2
Entsorgung aus abflusslosen Gruben43,62 Europro m3
Fäkalschlamm aus Hauskläranlagen72,89 Europro m3

Auf diese Gebühren wird keine Umsatzsteuer erhoben. Alle Angaben ohne Gewähr!

Preisübersicht und Kundeninformation zum Download

Kontakt

Telefonzentrale StadtWerkegruppe:
04221 1276 - 0
Montag - Freitag: 8 - 17 Uhr
E-Mail: info@stadtwerkegruppe-del.de

Notfall-Nummer:
0180 1276 - 1276
aus dem Fest- oder Mobilfunknetz: 0,9 Cent/Min 

WIR KÜMMERN UNS DRUM.

Alles geklärt!

Sie wollen einen Entwässerungsantrag stellen oder uns eine Änderung der bestehenden Grundstücksentwässerungsanlagen mittteilen? Bitte beachten Sie, dass ein Beratungstermin nur nach vorheriger Terminabsprache möglich ist.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartner:

Nikolai Rau
Entwässerungsgenehmigung
Telefon: 04221 1276 - 24 41
Fax: 04221 1276 - 24 09
E-Mail: n.rau@stadtwerkegruppe-del.de


Christian Ochse
Kanaltiefenschein / Abnahme Entwässerungsanlagen
Telefon: 04221 1276 - 24 43
Fax: 04221 1276 - 24 09
E-Mail: c.ochse@stadtwerkegruppe-del.de